40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Marky Mark in "Fear":
  • Kritik: Marky Mark in "Fear":

    Hamburg (dpa) - Er ist der Alptraum aller Väter, die schützend ihre Hände über heranwachsende Teenie-Töchter halten wollen: David ist cool, stark, durchtrieben und er führt Böses im Schilde. Daß er die Frauenwelt mit seinem Charme zunächst einwickeln kann, läßt den achtsamen Vater nur noch vorsichtiger werden. Für den Thriller "Fear - Wenn Liebe Angst macht" ist der US-Rapper und Unterhosen-Vorführer Marky Mark zum dritten Mal vor eine Filmkamera getreten.

    In dem Thriller von Regisseur James Foley spielt der unter seinem eigentlichen Namen Mark Wahlberg auftretende Sänger einen Psychopathen. "Ich liebe die schlechten Typen in Filmen, sie sind der beste Teil an ihnen", meinte Wahlberg unlängst in einem Interview zum Film. Die Kinogänger mögen's glauben: Im ansonsten eher mittelmäßigen Teenie-Drama spielt Wahlberg seine bösartige Rolle recht überzeugend. Und natürlich gibt es zahlreiche Gelegenheiten, bei denen das vermutlich vorwiegend junge und weibliche Publikum angesichts des eindrucksvoll gestylten Oberkörpers schmachten kann.

    Wahlberg spielt den jungen Straftäter David, der sich in Nicole (Reese Witherspoon), ein junges Mädchen aus gutem Hause verliebt. Als er sie betrügt, gibt die Enttäuschte ihm den Laufpaß. Damit wird Davids gestörte Wahrnehmung nicht fertig. Er versteht ihre Entscheidung nicht, dreht durch und versteigt sich hoffnungslos in seine Liebe zu Nicole. Dabei geht er über Leichen: Ein Schulkamerad Nicoles und potentieller Nebenbuhler wird sein erstes Opfer, ein Polizist und Davids eigener Freund folgen. Der Showdown wird im palastartigen Haus von Nicoles Eltern inszeniert, wo es zum ultimativen Kampf zwischen dem bösen Ex-Freund der Tochter und dem liebevollen Vater kommt.

    Wahlberg war besonders durch gemeinsame Projekte mit dem karibischen Reggae-Sänger Prince Ital Joe bekannt geworden. Ihre Songs "United" und "Babylon" wurden zu Hits. Gemeinsam mit dem Boxweltmeister im Halbschwergewicht, Dariusz Michalczewski, brachte der Rapper - der gern mit seiner harten Vergangenheit in amerikanischen Großstadtslums kokettiert - im vergangenen Jahr die Single "No Mercy" heraus.

    Von Imke Oltmanns, dpa

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!