40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Lars Beckers "Kanak Attack":
  • Kritik: Lars Beckers "Kanak Attack":

    Das fahle, stahlblaue Licht der Deckenlampe verbreitet eine eisige Kälte im Raum. "Name, Alter, Vorstrafe, Staatsangehörigkeit", rattert der Kripo-Beamte routiniert seinen Fragenkatalog herunter. Für den jungen Türken Ertan (Luk Piyes) gehört dieses Verhör beinahe schon zum Alltag. Nach verschiedenen Drogen-Delikten ist der Kieler Kleingangster bereits mehrfach vorbestraft.

    In seinem neuen Kinofilm "Kanak Attack" wirft der deutsche Regisseur Lars Becker ("Bunte Hunde") einen schonungslosen Blick auf das Leben multi-ethnischer Migrantenkinder, das von Kriminalität, Kiez-Karriere und Knast geprägt ist: kompromisslos, kraftvoll, knallhart.

    Die Vorlage zu dieser ungeschminkten Milieu-Studie lieferte ihm der türkische Autor Feridun Zaimoglu mit seinem Kultbuch "Abschaum". In 33 Episoden ist darin die authentische Geschichte von Ertan Ongun protokolliert, der einer türkischen Straßen-Gang in Kiel angehörte. "Ich habe dieses Buch sofort nach der Lektüre optioniert", sagt Lars Becker. "Die einzige Auflage von Feridun Zaimoglu bestand darin, den Film in Kiel zu drehen." Gemeinsam mit dem Verfasser des Buches sowie dem Co-Autor Bernhard Wutka entwickelte Lars Becker ein Filmskript, das dreizehn verschiedene Kurzgeschichten zu einem bunten Kaleidoskop verdichtet.

    "Es war mir wichtig, die Authentizität dieses Stoffes zu erhalten", sagt der Regisseur. "Aus diesem Grunde habe ich meinen Film nicht mit populären Schauspielern besetzt, sondern mit frischen, unbekannten Gesichtern. Alles andere hätte das Publikum nicht akzeptiert." Für die Hauptrolle in "Kanak Attack" engagierte er den aufstrebenden New-Comer Luk Piyes, der neben seiner Schauspielerei als Sozialarbeiter im Kölner Raum vierzig junge und alte Menschen betreut.

    "Für mich war es eine echte Herausforderung, die Seite zu wechseln", bekennt der Jungschauspieler. Um sich auf seine Rolle vorzubereiten, traf er sich vor Drehbeginn in Kiel mit dem echten Ertan. "Er ist durch die Hölle gegangen", weiß Luk Piyes. "Unser Treffen hat es mir erleichtert, seine Gefühle nachzuempfinden. Es kam mir dabei nicht darauf an, seine Gestik oder Mimik nachzuahmen, denn auf der Leinwand zählt nur, wie ich als Ertan wirke."

    Neben der Münchner Produktionsfirma Indigo zeichnet der Regisseur Lars Becker auch als Coproduzent von "Kanack Attack" verantwortlich. "Zu den größten Schwierigkeiten gehörte es", meint der Regisseur, "ein musikalisches Konzept für den Film zu finden, das zu der Geschichte passt." Das vibrierende Lebensgefühl der Protagonisten kommt somit auch im Soundtrack zum Ausdruck. Den Titelsong "Day To Day" komponierte der farbige Rap-Musiker Tyron Ricketts, der selbst eine der Hauptfiguren in "Kanak Attack" verkörpert.

    Zur weiteren Besetzung gehören David Scheller, Ercan Durmaz, Oezlem Cetin, Nadeshda Brennicke sowie Benno Fürmann und Ralph Herforth in kleineren Gastrollen. In seinem provozierenden Kinofilm "Kanack Attack" versetzt Lars Becker die Kinozuschauer in eine Welt, die durch ihre authentische Härte schockiert und zugleich durch witzige Dialoge amüsiert. Denn trotz aller tragischen Geschichten ist "Kanak Attack" kein Sozialdrama, sondern eine pulsierende Bestandsaufnahme unserer Zeit, deren Stil und Look neue Maßstäbe im deutschen Genre-Kino setzen. So präsentiert der Regisseur bestimmte Sequenzen, in denen seine Protagonisten die Straße überqueren, wie im Schnell-Rücklauf. "Es kam mir darauf an, eine Begrifflichkeit für Zeit zu schaffen", sagt Lars Becker, "denn diese Storys können sich an einem beliebigen Tag ereignet haben. Diesen Eindruck wollte ich durch visuelle Effekte noch verstärken."

    Birgit Heidsiek, dpa

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    1°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    Freitag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!