40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Król als Auftragsmörder
  • Kritik: Król als Auftragsmörder

    Mit eiskalter Präzision zieht der Profikiller Viktor seinen Job durch. Mehr als eine Kugel braucht er nicht, dieser höchst effiziente, durch und durch professionelle Todesengel.

    So weit, so gut, wir kennen diese Figuren aus etlichen Thrillern, aber in diesem Fall ist einiges anders. Eine faustdicke Überraschung: in «Lautlos» spielt Joachim Król den asketischen, abgründigen Profikiller Viktor, einen menschenscheuen Wolf, der ein grausiges Geheimnis aus seiner Kindheit mit sich herumträgt.

    Seit seinem Durchbruch in Detlev Bucks Komödienhit «Wir können auch anders» (1993) war der in Köln lebende Mime auf eher schrullige, sympathisch-verhuschte oder melancholische Charaktere abonniert. Er kann auch anders, und zwar höchst überzeugend. Ein halbes Jahr lang hat sich Król mit eiserner Disziplin eine athletische Figur antrainiert, bei den Dreharbeiten war er laut Presseheft topfit: «Vor der Arbeit habe ich meistens eine Stunde im Kraftraum verbracht, und danach, wenn die anderen sich eine Flasche Bier gegönnt haben, bin ich nach Hause gegangen und habe Müsli gegessen.»

    Die Schinderei hat sich gelohnt, sein Viktor läuft, kämpft und schießt sich sehr kantig und mit starker Präsenz durch diesen wohltuend ernsthaften, unironischen Thriller. «Lautlos» ist der erste abendfüllende Spielfilm des 1966 in München geborenen, türkisch stämmigen Regisseurs Mennan Yapo - ein handwerklich überzeugender, melancholisch grundierter, stimmungsvoller Krimi nach einem Drehbuch des Filmkritikers Lars-Olav Beier.

    Viktors so exakt wie ein Gewehrlauf justierte Existenz gerät in Schieflage, als er im Auftrag seines todkranken Ersatzvaters Hinrich (Peter Fitz) einen Mann tötet und im Bett des Opfers die schlafende Nina (Nadja Uhl) erblickt. Er verschont die Frau, später rettet er ihr sogar das Leben. Der eiskalte Perfektionist verliebt sich - und dann unterlaufen ihm Fehler, weil er nach Jahren der Einsamkeit endlich wieder etwas in sich spürt. Dabei erfahren wir von Nina fast nichts - bis zum Ende der Geschichte bewahrt sie ihr Geheimnis.

    Die dritte wortkarge Figur in diesem düsteren Drama ist der Ermittler Lang, alles andere als ein Aller-Welts-Kommissar. Christian Berkel spielt diesen Profiler - ein fanatischer Spurensucher, ein Exzentriker mit Beamtenstatus, der sich in jeder Sekunde unter Kontrolle hat und seine Marotten so liebevoll pflegt wie andere Leute ihre Büropflanzen.

    Regisseur Mennan Yapo und sein Drehbuchautor pfeifen auf jede Form von Realismus oder Plausibilität. Stattdessen legen sie einen stilisierten Thriller vor, der unverkennbar in der Tradition der perfekt inszenierten Gangsterfilme des legendären Jean-Pierre Melville steht. Króls Viktor ist tatsächlich ein ferner Verwandter von Alain Delon aus «Der eiskalte Engel» (1967). Luc Bessons Kultfilm «Léon - Der Profi» (1994) dürfte ebenfalls Pate gestanden haben.

    Bisweilen wirkt die Geschichte in ihrem forcierten Stilwillen ein wenig prätentiös und steif - da spürt man dann die Anstrengung, bloß nicht in die Niederungen der banalen Fernsehkrimiwelt abzurutschen. Dennoch, «Lautlos» bleibt spannend und sehenswert bis zum überraschenden Showdown. Ein Lichtblick in der trostlosen Landschaft deutscher Genrefilme.

    dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    -1°C - 8°C
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -4°C - 3°C
    Montag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!