40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Karyn Kusamas emotionsgeladene Charakterstudie
  • Kritik: Karyn Kusamas emotionsgeladene Charakterstudie

    Der Schweiß steht Diana (Michelle Rodriguez) auf der Stirn. Mit blitzenden Augen fixiert sie ihren Gegner und holt mit geballter Faust zum Schlag aus. Ihr zielgerichteter Boxhieb trifft mitten in die Magengrube.

    Anerkennend mustert der Trainer (Jaime Tirelli) die kräftige, junge Frau, die mit zäher Entschlossenheit den männlichen Boxkämpfern im Ring ihre Stärke demonstriert. In ihrem energiegeladenen Regie-Debüt "Girlfight" schildert die amerikanische Autorin und Regisseurin Karyn Kusama die Geschichte einer kämpferischen, jungen Latina, die trotzig versucht, sich in einem ärmlichen Viertel von Brooklyn durch das Leben zu schlagen: wild, wütend, willensstark.

    Auf Robert Redfords renommierten Sundance-Filmfestival wurde diese ungewöhnliche Charakterstudie im vergangenen Jahr als Entdeckung gefeiert und mit dem Regie-Preis sowie dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet. Auch bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes erregte die New Yorker Filmhochschul-Absolventin Karyn Kusama mit "Girlfight" internationales Aufsehen und erhielt dort den Preis des jungen Kinos.

    "Boxen ist ein gutes Ventil, um überschüssige Energie freizusetzen", sagt Karyn Kusama, die selbst mit Anfang zwanzig zum ersten Mal in den Ring stieg. "Zu dieser Zeit waren Frauen noch nicht bei offiziellen Box-Wettkämpfen zugelassen", weiß die Regisseurin. "Ich hatte allerdings nie die Bereitschaft, meine Gegner verletzen zu wollen, die ein guter Boxer jedoch braucht." Im Gegensatz zu den klassischen Erfolgs-Epen über den Aufstieg und Fall von Sportlern, setzt Kusama in "Girlfight" stärker auf die innere Wandlung ihrer Protagonistin. "Ein Konzept, das nur auf Gewinnen und Verlieren ausgerichtet ist, wird dieser Sportart nicht gerecht."

    Während Diana zu Beginn des Films noch bei den kleinsten Provokationen auf ihre Mitschülerinnen einprügelt, lernt sie durch das Boxtraining, Disziplin zu üben. Als schwierig gestaltete es sich, die geeignete Hauptdarstellerin zu finden. "Das Casting dauerte Monate", seufzt Karyn Kusama. Nachdem die Schauspiel-Agenturen keine passende Besetzung fanden, lud die Produktion per Zeitungsanzeige schließlich zu einer öffentlichen Audition. "Wir schauten uns 350 Kandidatinnen an. Zu den letzten Bewerbern gehörte Michelle Rodriguez, die mir sofort durch ihre starke physische Präsenz und ihr Charisma auffiel." Sie hatte bereits privat Box-Unterricht genommen. Nach viereinhalb Monaten harter Arbeit schlug der Trainer Michelle Rodriguez sogar eine Profi-Karriere vor. "Sie ist wirklich ein athletisches Talent", versichert Kusama.

    Produziert wurde "Girlfight" von dem amerikanischen Regisseur John Sayles ("City of Hope", "Wenn der Nebel sich lichtet"), der seit über zwanzig Jahren zu den Leitfiguren der US-Independent-Szene gehört. Herausgekommen ist dabei ein fulminantes Kino-Debüt über den Kampf des Heranwachsens, den Karyn Kusama in seiner ganzen Komplexität beschreibt. Dazu gehören nicht nur die unterdrückte Wut und Hilflosigkeit ihrer Heldin, sondern auch eine zaghafte Teenager- Romanze. Ihrer jungen Hauptdarstellerin Michelle Rodriguez gelingt es, diese Gefühlswelten mit einer bis in die Nuancen überzeugenden Authentizität zu vermitteln, die unter die Haut geht.

    Birgit Heidsiek, dpa

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!