40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Im Hormonstau
  • Kritik: Im Hormonstau

    Sex mit anderen Männern ist Jeffreys (Steven Weber) Lieblingssport - bis ihn die Aids-Angst packt. Sein Gegengift heißt Abstinenz. Doch eines Tages verliebt er sich in Steve (Michael T. Weiss), der HIV-infiziert ist. Jeffrey ergreift die Flucht.

    Ob Fitneßstudio, Sexaholic-Workshop oder Sektenmeeting bei der Verkünderin sexfernen Lebens (Sigourney Weaver) - nichts ist Jeffrey zu absurd, um seine Triebe in den Griff zu kriegen. Zwischendurch trifft er immer wieder Steve, möchte schwach werden, bleibt aber stark - und jagt weiter durch die grelle Welt des 90er-Jahre-Gay-Life mit prototypischen Tunten (wunderbar komisch: "Captain Picard" Patrick Stewart), Gay-Pride-Paraden und Totenfeiern, auf denen heftig geflirtet wird.

    Paul Rudnick, der schon die spritzigen Drehbücher zu "Sister Act" und "Addams Family" lieferte, schrieb die witzige Liebesgeschichte zuerst fürs Theater, wo sie bei Publikum und Kritik begeistert aufgenommen wurde. Sehr wahrscheinlich, daß die Kinofans ähnlich reagieren...

    Copyright: TV TODAY, 1996

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!