40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Helges Hausbesuche
  • Kritik: Helges Hausbesuche

    ennen Sie den schon? (Müssen Sie nicht!) Kommt ein Arzt in den Käseladen: "Hier riecht es nach Käse." - "Soll es wohl auch." Der Arzt überlegt: "Vielleicht sind es meine Füße." Der Käseladenbesitzer schnüffelt und stellt fest: "Ihr Fußgeruch kann meinen Käsegeruch nicht übertünchen." Originaldialog aus Helge Schneiders "Praxis Dr. Hasenbein".

    So ist der ganze Film: 94 Minuten lang nix als Stinkekäse. Die Handlung? Dr. Angelika Hasenbein (Schneider), genannt Helge, wurschtelt in einer vollgestopften Praxis vor sich hin, schluckt viele Pillen (wahrscheinlich, um den doofen Plot zu ertragen), kümmert sich um den dicken Sohn Peterchen (gespielt vom 62jährigen Peter Berling), zertritt einen Hamster und zieht in den Krieg. Als er 30 Jahre später wiederkommt, geht er ins Altersheim... Hartgesottene Schneider-Fans mögen das komisch finden. Alle anderen tun gut daran, das Geld für die Kinokarte zu sparen. Was die Filmförderung an diesem Machwerk förderungswürdig fand, weiß der Geier.

    Copyright: TV TODAY, 1997

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    1°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    Freitag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!