40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Helen Mirren als Elizabeth II.
  • Kritik: Helen Mirren als Elizabeth II.

    Die echte Queen schweigt. «Zu Werken der Kunst», so die standardisierte Antwort im Buckingham-Palast, «äußert sich Ihre Majestät grundsätzlich nicht öffentlich. Sie überlässt die Einschätzung stets dem Publikum.»

    Was Elizabeth II. von dem Spielfilm «Die Queen» hält, in dem sie von einer wahrhaft majestätischen Helen Mirren als umstrittene und verunsicherte Monarchin dargestellt wird, hat die 80-Jährige Königin bestenfalls ihren engsten Vertrauten gesagt.

    Kein Wunder, denn als der Film im September in Großbritannien anlief, richtete sich das Interesse der Öffentlichkeit rasch auf ein Thema von staatstragender Bedeutung: Wollte Elizabeth II. im Spätsommer 1997 wirklich abdanken? Ausgelöst durch den Film von Regisseur Stephen Frears fragten sich - gut neun Jahre nach dem Unfalltod der Prinzessin Diana am 31. August - viele Briten, ob die Queen damals ernsthaft eine so spektakuläre Reaktion auf die Trauer und den Unmut ihres Volkes erwogen hatte.

    «Der Film "Die Queen"», so bescheinigte die volksnahe Zeitung «Daily Mail»: «veranschaulicht dramatisch, wie die Ereignisse nach dem Tod Dianas zur Zerreißprobe für die königliche Familie wurden.» Inzwischen hat sich die Aufregung gelegt. Sonderermittler von Scotland Yard haben nach dreijährigen Recherchen kurz vor Weihnachten die Behauptung des ägyptischen Millionärs Mohamed Al Fayed ad absurdum geführt, der Unfall, bei dem Diana und sein Sohn Dodi umkamen, sei auf königliches Geheiß von Geheimdiensten inszeniert worden.

    Wohlweislich hatten die Filmemacher die Frage «Unfall oder Mord?» ausgeklammert. Stephen Frears, der allein schon dank «Mein wunderbarer Waschsalon» (1985) als einer der bedeutendsten Regisseure des New British Cinema galt, widerstand bei dem Diana-Stoff jeder Versuchung, einen Thriller zu drehen. Hochdramatisch ist der Film dennoch. Immerhin geht es um keine geringere Frage, als diese: Hat Elizabeth II. im Angesicht des Todes von Diana als Monarchin versagt oder nicht?

    Viel zu lange - so lautete seinerzeit der Vorwurf in britischen Medien - habe die Queen sich auf Schloss Balmoral in Schottland «versteckt», während in London Hunderttausende öffentlich um Diana, um die «Königin der Herzen» weinten. Rasch trat damals ein, was der Hofkorrespondent und Diana-Vertraute James Whitaker noch in der Nacht des Unfalls prophezeite: «Prinzessin Diana wird durch ihren Tod zur Heiligen.» Tony Blair, der gerade durch einen sensationellen Wahlsieg der Labour-Partei Premierminister geworden war, nannte Diana - noch ehe das Königshaus reagierte - «die Prinzessin des Volkes».

    In der Schlüsselszene berät sich Elizabeth II. - glänzend gespielt von Mirren, die inzwischen als Oscar-Anwärterin gilt - im Garten von Schloss Balmoral mit ihrer greisen Mutter. «Wenn man sein eigenes Volk nicht mehr versteht», sagt sie, «dann ist vielleicht die Zeit für die Übergabe an die nächste Generation gekommen.» Die Szene sei Ergebnis akribischer Recherchen am Hof, versicherte Drehbuchautor Peter Morgan. Dies gelte auch für die Antwort von Queen Mum (Sylvia Syms), die Elizabeth II. im Film rät, sich nicht einschüchtern zu lassen von «diesem affigen Mr. Blair mit seinem Grinsen einer Cheshire-Katze».

    Als der Film-Blair (Michael Sheen) der Film-Königin telefonisch rät, sich umgehend dem Volk zu zeigen, erwidert sie: «Wenn Sie glauben, ich komme nach London, ehe ich mich hier um meine Enkelkinder (die Prinzen William und Harry) gekümmert habe, die gerade ihre Mutter verloren haben, dann täuschen Sie sich. Ich bezweifle, dass irgendjemand das britische Volk besser kennt, als ich, Mr. Blair, und auch, dass irgendjemand mehr Vertrauen in seine Weisheit und Urteilsfähigkeit hat.»a

    Thomas Burmeister, dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Mail | 0261/ 892 267
    Abo: 0261/9836 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!