40.000
  • Startseite
  • » Kritik: "Good Will Hunting":
  • Kritik: "Good Will Hunting":

    Berlin. Die Entstehungs- Geschichte von "Good Will Hunting" ist eigentlich selbst einen Film wert: Zwei junge Schauspieler sind es satt, schlechte Drehbücher zu wälzen, denken sich die Geschichte eines Mathematik-Genies aus einem Bostoner Arbeiterviertel aus, schreiben sich selbst die Hauptrollen zu, lassen das Skript von einem Starregisseur verfilmen und werden prompt mit einem Golden Globe und neun Oscar-Nominierungen belohnt. Fertiggebracht haben das Kunststück die Jugendfreunde Matt Damon und Ben Affleck, der Starregisseur heißt Gus van Sant. Ihr Gemeinschaftswerk "Good Will Hunting" ist ab Donnerstag, 19.2., auch in deutschen Kinos zu sehen.

    In ihrem Buch haben Damon und Affleck einen scheinbar perfekten Helden kreiert: Will Hunting (Damon) kann Dichter und Philosophen mit Werks- und Seitenangabe zitieren, kennt Gesetzesbücher auswendig und löst Mathe-Aufgaben, für die Harvard-Professoren zwei Jahre benötigen, an einem Abend.

    Mit seiner Begabung will der 20jährige Waise allerdings nichts Rechtes anfangen. Lieber verdient er sich sein Geld als Gebäudereiniger, hängt mit seinem Kumpel Chukie (Affleck) in Bars herum oder prügelt sich in den Straße von Süd-Boston. Bis ihn der Mathematik-Professor Lambeau (Stellan Skarsgard) entdeckt. Der ehrgeizige Akademiker bewahrt Will vor dem Gefängnis. Zu den Bewährungsauflagen zählt, daß er sich wöchentlich mit einem Psychotherapeuten trifft.

    Der ist allerdings nicht leicht zu finden. Fünf Seelenärzte scheitern an Wills Eigenwilligkeit. Der Psychologe Sean McGuire, der selbst an seinem Schicksal zu knabbern hat, gewinnt schließlich das Vertrauen des jungen Genies. Zwischen den beiden entsteht eine tiefe Freundschaft, in der sie sich letzendlich gegenseitig therapieren.

    Ursprünglich sollte aus der Geschichte um den Mathe-Magier ein FBI-Thriller werden. Glücklicherweise entschieden sich Damon und Affleck dann doch für eine Charakterstudie. "Good Will Hunting" ist ein Film über das Erwachsenwerden, über die Suche nach Orientierung und Werten. Am Ende muß sich Will entscheiden: Zwischen der Karriere als Wissenschaftler, seinen Freunden und der großen Liebe (Szenenfoto oben: Matt Damon mit Minnie Diver).

    Vor allem ist das Werk jedoch ein Schauspielerfilm. Damon und Affleck haben witzige und intelligente Dialoge in den Mittelpunkt der Handlung gestellt. Der Psychologe McGuire ist mit Robin Williams ideal besetzt. Der hochproduktive Superstar knüpft nahtlos an ähnliche Rollen in "Club der toten Dichter" und "Zeit des Erwachens" an. Er beweist einmal mehr, daß er neben einem köstlichen Komödianten ein herausragender Charakterdarsteller ist.

    Den ganz großen Durchbruch könnte "Good Will Hunting" dem Autor und Hauptdarsteller Damon bescheren. In den USA wird der 27jährige bereits als Shooting-Star gefeiert und hat es bereits zum Oscar-Anwärter gebracht. Damit steht er in einer Reihe mit den Konkurrenten Peter Fonda, Dustin Hoffman und Jack Nicholson.

    Eine Enttäuschung wird der Film für die Fans des Regisseurs van Sant (Foto) sein. Von der Poetik seiner Werke "My Own Private Idaho" mit River Phoenix oder "Even Cowgirls Get the Blues" ist nichts mehr zu sehen. "Good Will Hunting" liegt ganz und gar im Hollywood-Mainstream. In dem läßt sich der Erfolgskurs schließlich auch am einfachsten halten.

    Michael Fischer, AP

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!