40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Gewaltfreie Unterhaltung aus dem Hause Disney:
  • Kritik: Gewaltfreie Unterhaltung aus dem Hause Disney:

    Eltern machen sich oft Sorgen, dass ein Kinobesuch ihren Kindern wegen brutaler Gewaltdarstellungen oder kaputter Beziehungen auf der Leinwand eine schlaflose Nacht bereiten könnte. Entwarnung schafft meist ein Name - Walt Disney.

    Ob Mickey Mouse, der König der Löwen oder Pocahontas - in den Zeichentrickfilmen des US- Filmgiganten setzt sich - nach Spannung, Action und Herzschmerz - am Ende stets die Wahrheit, das Edle und Gute durch. Auch in dem neuen von Disney präsentierten Animationsstreifen "Doug - der erste Film" gibt es ein Happy-End.

    Vorlage für den ersten "Doug"-Kinofilm ist die gleichnamige TV- Trickserie, die auch in Deutschland an den Wochenenden über den Bildschirm flimmert. Die Serie ist in den USA wegen ihrer pädagogischen Inhalte preisgekrönt. Im Mittelpunkt steht Doug, ein zwölfjähriger Junge, der in einer Kleinstadt wohnt und mit seinen Freunden ein fantastisches Abenteuer erlebt und besteht, weil er charakterfest bleibt. Tue immer das Richtige, egal was die anderen von dir meinen, die Wahrheit kommt eines Tages ohnehin heraus - lautet das aus dem Off kommende Motto.

    Die Handlung dient eigentlich nur dazu, die Standfestigkeit von Doug zu beweisen und spannende Situationen zu schaffen: Ein liebenswertes Monster flieht aus einem umweltverseuchten See, Doug und seine Kumpel retten es schließlich vor dem dafür verantwortlichen Industriellen, und die aufrechte Bürgermeisterin des Städtchens kündigt Umweltauflagen an. Garniert ist die Story mit der Dreiecks- Schüler-Romanze zwischen Doug, der von ihm angehimmelten Patti und dem charakterlosen Angeber Guy.

    Zeichnerisch kann der im Trickstudio Jumbo Pictures in New York entstandene Streifen insgesamt überzeugen, auch wenn das Ausmalen der Folien an Firmen in Fernost übertragen wurde. Besonderen Pfiff auch für erwachsene Trickfans haben einige Filmzitate, etwa wenn Sequenzen die "Men in Black", "Superman", "Godzilla" oder "Free Willy" zu karikieren scheinen.

    Matthias Hoenig, dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Celina de Cuveland

    0175/982 40 20

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -7°C - -1°C
    Samstag

    -5°C - -1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!