40.000
  • Startseite
  • » Kritik: "Geschenk des Himmels"
  • Kritik: "Geschenk des Himmels"

    Verbissen klammert sich Bibelfanatikerin Ma (Sharon Farrell) an ihre beiden Kinder, um nicht allein sein zu müssen in diesem Provinznest. Während sie Sohn Charlie - Zeugnis einer inzestuösen Beziehung mit einem Onkel - mit ihrer Zuneigung fast erdrückt, kämpft Tochter Messy vergeblich um etwas Liebe ihrer Mutter. Durch den Besuch einer Cousine brechen die mühsam verdrängten Konflikte auf.

    Auch wenn sich besonders die erstklassigen weiblichen Darsteller redlich bemühen, Film und Figuren etwas Leben einzuhauchen, so geht dieses spannungsarme Drama dennoch an seiner Dialoglastigkeit zugrunde. bo.e.

    Copyright: , 13.6.1996

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Montag

    -2°C - 0°C
    Dienstag

    -2°C - 3°C
    Mittwoch

    -4°C - 2°C
    Donnerstag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!