40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Erfolgsfilm aus Frankreich - Humorvolle Studie über Großstadtmenschen
  • Kritik: Erfolgsfilm aus Frankreich - Humorvolle Studie über Großstadtmenschen

    München (AP) Die Flut der deutschen Single-Komödien scheint abzuebben. Single-Queen Katja Riemann hat eine Auszeit angekündigt und die Regisseure hierzulande beschäftigen sich neuerdings auch wieder mit ernsthaften Themen. Doch die Anhänger des Single-Kults müssen sich nicht fürchten - aus Frankreich naht Rettung. In "Singles unterwegs" erleben fünf junge Leute aus Paris auf einer Bergtour durch Korsika alle Höhen und Tiefen ihres Daseins als alleinlebende Endzwanziger.

    In Frankreich war "Les Randonneurs", so der Originaltitel, einer der erfolgreichsten Filme dieses Jahres. Über eine Million Menschen wollten das Werk von Regisseur Philippe Harel sehen; Steven Spielbergs Dinosaurierepos "Vergessene Welt" lockte nur unwesentlich mehr Leute ins Kino.

    Der Erfolg mag zum einen daran liegen, daß Singles nach wie vor ein Modethema sind. "Singles unterwegs" ist aber auch eine gut beobachtete, humorvolle Studie über das Sozialverhalten europäischer Großstädter. Regisseur Harel zeigt seine fünf Protagonistern derart realistisch, daß man glaubt, seine eigenen Marotten oder doch zumindest die eines guten Bekannten auf der Leinwand wiederzuerkennen.

    Die Ausflügler Cora, Nadine, Louis, Mathieu und der Bergführer Eric sind zwar gute Bekannte. Pure Freundschaft allein ist jedoch nicht der Grund, warum sie gemeinsam kraxeln gehen. Cora etwa, die gescheiterte Schauspielerin, hofft, den Mann ihres Lebens zu finden. Der enthusiastische Mathieu will seiner Flamme Bernadette näherkommen. Diese wiederum sagt kurz vor der Fahrt mit einer fadenscheinigen Ausrede ab. Mathieus Freund Louis will sich von seiner nervigen australischen Freundin erholen. Und die Sekretärin Nadine freut sich auf den Bergführer Eric, mit dem sie eine Affäre hat. Eric dagegen ist verheiratet und sieht in Nadine nur einen Urlaubsflirt.

    Die Macken der Figuren machen aus "Singles unterwegs" einen unterhaltsamen Film. Regisseur Harel gibt mit viel Selbstironie und gnadenlosem Realismus dem Zuschauer das Gefühl, einem Stück abgefilmten Alltagslebens beizuwohnen. Das ist streckenweise zwar witzig, bisweilen drängt sich jedoch die Frage auf, warum man für die Belanglosigkeiten des Lebens auch noch Eintritt zahlen muß.

    Besonders komisch sind denn auch die Momente, in denen Harel ein wenig übertreibt. Etwa wenn er Nadine gestattet, sich auf niederträchtige Weise an ihrem geliebten Eric zu rächen, indem sie seiner Gattin telefonisch über ihre heiße Affäre informiert. Oder wenn Cora einen hysterischen Heulkrampf kriegt, bloß weil es auf der Berghütte kein fließend warmes Wasser gibt.

    Die meisten Szenen sind jedoch so normal, daß sie eigentlich jederzeit und überall passieren könnten. Nadine wird eifersüchtig auf Cora, sobald Eric ihr ein paar nette Worte sagt. Louis bemerkt auf einmal, daß ihm seine durchgeknallte Freundin doch fehlt. Mathieu sinniert, wie man am schnellsten zu möglichst viel Geld kommt. Harel hat kein Hochglanzporträt vom Single-Leben gezeichnet, wie so manche deutsche Komödie vorgaukelt.

    In seiner unspektakulären, nüchternen Machart entblößt der Regisseur, wie gewöhnlich und egoistisch sich seine "Singles unterwegs" verhalten. Sie sind so optimistisch, ängstlich, peinlich wie man nur sein kann - eben menschlich. Wer eine schrille Komödie zum Schenkel-Klopfen sucht, sollte sich diesen Film lieber nicht ansehen. "Singles unterwegs" richtet sich an diejenigen, die ein authentisches Stück Lebensgefühl am Ende der 90er Jahre im Kino erleben wollen.

    Von AP-Mitarbeiterin Claudia Meichelbeck

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!