40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Ein MultimediaExperiment
  • Kritik: Ein MultimediaExperiment

    Auf einer Split-Screen geben vier quadratisch angeordnete Bildfenster Einblick in verschiedene Parallelwelten. Bunt schillernde, exotische Fische gleiten schwerelos durch ein Korallenriff, während daneben eine U-Bahn durch einen Tunnel rast. Untermalt von rhythmischen Klängen wechseln sich darunter Straßenszenen aus Großstädten wie Hongkong oder San Francisco mit Impressionen aus dem Himalaya ab.

    Zeitgleich wird in den insgesamt 74 Filmminuten ein riesiges Bodengemälde freigelegt, das «Die kleine Meerjungfrau» aus dem gleichnamigen Märchen von Hans-Christian Andersen zeigt. Mit ihrem experimentellen Multimediaprojekt «Trip Remix your Experience» katapultieren der Hamburger Medienunternehmer und -künstler Frank Otto und der Musiker Bernt Köhler-Adams die Zuschauer in einen farbenfrohen Bilderrausch, dessen Dramaturgie ausschließlich von der Musik geprägt wird.

    74- minütiges Klangwerk als Ausgangsbasis

    Die Ausgangsbasis für diesen innovativen Experimentalfilm bildete eine Musikkomposition der beiden «Trip»-Initiatoren. Gemeinsam mit zwölf verschiedenen Musikern wie Gary Krosnoff, Silke Mattik oder Audrey Motaung wurde daraus in Live-Sessions im Studio ein 74- minütiges Klangwerk entwickelt und in Dolby Digital 5.1 aufgenommen. «Bei Beginn unserer Dreharbeiten bemerkten wir, dass die Auffassungen darüber, wie diese Musik durch Bilder zu interpretieren ist, sehr weit auseinander gehen», erklärt Otto. «Daraus entstand die Idee, verschiedene Filme zu der gleichen Musik zu drehen und sie in Form einer Split-Screen auf der Leinwand zusammen zu bringen.»

    Bereits 2001 starteten die Unterwasseraufnahmen zur «Sea Music» von Frank Schweikert, der darin in die kosmischen Tiefen des Ozeans vordringt. «Wir haben jedes Jahr ein weiteres Filmprojekt aufgelegt», so der «Trip»-Initiator. Nach dem computeranimierten, bunten Kaleidoskop «Track 2» und den exotischen, dokumentarischen Beobachtungen in «Playing Planet» von den beiden Jungfilmerinnen Eliane Koller und Ariane Bethusy-Huc folgte das vierte Filmprojekt «Artwork», in dem der österreichische Maler Dragan Reiser Stück für Stück ein 260 Quadratmeter großes Bodengemälde von der «Kleinen Meerjungfrau» zum Vorschein bringt.

    "Jeder hat etwas anderes gesehen"

    Diese stilistisch sehr unterschiedlichen Filme wecken völlig verschiedene Assoziationen zu der jeweiligen Musik, die von rockigen und jazzigen Stilrichtungen bis hin zum «Bolero» von Ravel reicht. «Das individuelle Erlebnis hängt immer vom kulturellen Background und dem Erfahrungshorizont des Rezipienten ab», sagt Otto. «Das Spektrum, das wir zeigen, ist sehr groß. Unsere Idee ist, dass sich die Zuschauer nach der Vorführung darüber austauschen, denn jeder hat etwas anderes gesehen.»

    Als Produzent für diese multimediale Kinounterhaltung, an der vier Jahre lang diverse Musiker, Videokünstler, Musikclip-Produzenten, Dokumentar- und Unterwasserfilmer mitgearbeitet haben, zeichnet die Ferryhouse Productions verantwortlich, mit der Otto bereits weitere Projekte plant. Zunächst werden die beiden Filmemacher ihren Film «Trip Remix your Experience» auf seiner bundesweiten Tournee mit ihrer Band «The Element Project» live begleiten.

    dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 324

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -2°C - 2°C
    Donnerstag

    3°C - 6°C
    Freitag

    4°C - 8°C
    Samstag

    6°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!