40.000
  • Startseite
  • » Kritik: "Die Schwächen der Frauen"
  • Kritik: "Die Schwächen der Frauen"

    Was sind die geheimen Wünsche einer Frau über 40? Der Film "Die Schwächen der Frauen" des portugiesischen Regisseurs Luis Galvao Teles versucht darauf eine Antwort zu geben. Die internationale Produktion, die am 12. März in die deutschen Kinos kommt, erzählt die Geschichte von fünf sehr unterschiedlichen Frauen. Eines ist Linda, Branca, Chloe, Barbara und Eva jedoch gemeinsam: Alle haben es faustdick hinter den Ohren.

    Sei es nun die Dozentin Eva, gespielt von der Französin Miou-Miou, die sich in den 25 Jahre jüngeren Studenten Luis verliebt. Zu allem Überfluß ist ihr Liebhaber auch noch der Sohn ihrer Freundin Barbara, die von der Schweizerin Marthe Keller dargestellt wird. Barbara versucht auf nicht ganz faire Art, ihren Ex-Mann Edgar zurückgewinnen. Als eines Tages bei ihr ein Tumor im Kopf diagnostiziert wird, bricht für sie eine Welt zusammen.

    Ganz andere Probleme hat die flippige Branca, gemimt von der erotischen Naturgewalt Guesch Patti, die damit ihrer Karriere als Sängerin das Leinwanddebüt folgen läßt. Die extrovertierte Branca ist süchtig nach Champagner und knackigen Jungs. In ihrer Genußsucht fällt ihr gar nicht auf, daß sie ihre Tochter total vernachlässigt. Schließlich wäre da noch die Fernsehjournalistin Linda, in deren Rolle die Spanierin Carmen Maura geschlüpft ist.

    Jede Nacht um drei Uhr wirft Linda ihren Geliebten raus, weil sie nicht neben einem Mann einschlafen kann. Für die Karrierefrau sind Männer "ein notwendiges Übel - nicht so nützlich wie ein Kühlschrank". Sie arbeitet an einer Reportage über die Wünsche einer Frau Anfang 40. Einen solchen sehnlichen Wunsch hegt die kühle Chloe, die von Ex-Model Marisa Berenson gespielt wird. Sie begehrt ihre Freundin Branca und wünscht sich nichts sehnlicher, als auch von ihr geliebt zu werden.

    Der Streifen stellt, ganz im gegenwärtigen Trend liegend, starke Frauen vor - mit ihren Schwächen, Ängsten und Macken. Er gibt zugleich Einblick in die Psyche der Frau. Mag sein, daß Männer dem zunächst befremdlich gegenüberstehen. Aber der Film könnte ihnen helfen, ihre Partnerin ein wenig besser zu verstehen. Übrigens hat ausgerechnet ein Mann "Die Schwächen der Frauen" gedreht. Doch der 52jährige Galvao Teles weiß offenbar, wie Frauen reagieren, was sie sich insgeheim wünschen und wie sie über Männer denken. Es macht Freude, sich das anzusehen.

    Susann Huster, AP

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!