40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Die Artus-Sage als pompöses Filmspektakel mit Starbesetzung: "Der erste Ritter"
  • Kritik: Die Artus-Sage als pompöses Filmspektakel mit Starbesetzung: "Der erste Ritter"

    Im Hollywood-Kino ist die Zeit für Helden immer weit von uns entfernt. In den achtziger Jahren waren es vor allem die emotionslosen Helden aus der Maschine, die Robocops und Terminators, die in ferner Zukunft den Bösewichtern auf brachiale Weise die Vorzüge von "Law and order" lehrten.

    Jetzt, Mitte der Neunziger, ist erst einmal - "Terminator 2" hin, "Judge Dredd" her - die mittelalterliche Hero das Ideal der heldensüchtigen Kino-Jugend. Der ist zwar zeitlich und ethisch immer noch Lichtjahre von uns entfernt, bietet aber mit seinem angenehmen menschlichen Antlitz vor allem eine größere Chance zur Identifizierung als die seelenlosen Kampfmaschinen aus der Zukunft.

    Regisseur Jerry Zucker sieht die Tatsache, daß sein Film "Der erste Ritter" gemeinsam mit "Rob Roy" und dem demnächst startenden "Braveheart" auf einer Mittelalter-Welle im Kino rollt, weniger philosophisch als kaufmännisch-pragmatisch. "Ich glaube, daß der Erfolg von ,Robin Hood - König der Diebe' die Studios animiert hat, mehr Geld in solche historischen Stoffe zu investieren", meint er im WELT-Gespräch.

    Die Orientierung am Markt sieht man seinem Film auch an. In bester Hollywood-Manier wird hier in episch breiter Weise die Legende von Lancelot und seiner Bewährung am Artus-Hof sowie seiner Liebe zur Artus-Gattin Ginover ausgeschlachtet. Die Hauptfiguren sind mit Sean Connery (Zucker über ihn: "Er ist schon genau so eine Legende") als weiser König Artus, dem nahezu 50jährigen Richard Gere als jugendlicher Lancelot ("Unsere größte Schwierigkeit war es, ihn derart jung aussehen zu lassen") und mit der aufstrebenden Engländerin Julia Ormond als Frau zwischen beiden Männern prominent besetzt.

    Die Geschichte - sehr frei nach der Legende gestaltet - ist reine Nebensache: Lancelot, der letzte Individualist im streng hierarchischen Ständesystem, verliebt sich in Ginover, die Herrscherin der Ortschaft Leonesse und angehende Braut von König Artus. Ihretwegen zieht Lancelot an den Artus-Hof zu Camelot, wo er in die Auseinandersetzungen zwischen dem zumeist gütigen Artus und dem ewig boshaften Malagant (die eigentliche Entdeckung des Films: Ben Cross), einem abgefallenen Ritter der Tafelrunde, hineingezogen wird. Als erster Ritter kämpft Lancelot an Artus' Seite und gewinnt dabei langsam das Herz Ginovers.

    Ein Film ohne große Überraschungen: Die Bilder sind glatt und opulent, die Massenszenen sind mit dem üblichen Aufwand gestaltet, die Musik trompetet pompös, und die Hauptfiguren - hier der gütige Herrscher, dort der leidenschaftliche Einzelkämpfer, dazwischen die wankelmütige Königsgattin - sind so übertrieben dargestellt, daß es bisweilen unfreiwillig komisch wird. Aber es ist eben nur ein Film. Und dessen Geschichten sind eben manchmal ein bißchen größer als die Wirklichkeit. Und seine Helden sind gerade deshalb so beliebt, weil sie so wunderbar weit weg sind von der Realität.

    Regie: Jerry Zucker. Drehbuch: William Nicholson. Kamera: Adam Greenberg. Musik: Jerry Goldsmith. Darsteller: Sean Connery, Richard Gere, Julia Ormond, Ben Cross, Liam Cunningham, Christopher Villiers.

    Regie: Jerry Zucker. Drehbuch: William Nicholson. Kamera: Adam Greenberg. Musik: Jerry Goldsmith. Darsteller: Sean Connery, Richard Gere, Julia Ormond, Ben Cross, Liam Cunningham, Christopher Villiers.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!