40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Der bewegte Mann von der Kripo
  • Kritik: Der bewegte Mann von der Kripo

    Der Wurf sitzt: Just sind die Kanalarbeiter aus einem Gully auf dem Frankfurter Kiez gekrabbelt, da landet mit sattem Platsch ein Eimer Jauche auf der Kühlerhaube eines Jeeps. Der Fettsack am Steuer will sich gerade aufplustern, als sich ein halbes Dutzend Pistolenläufe auf ihn richtet: Die Gullymänner sind nämlich von der Kripo. Der Jeep-Fahrer ist ein gesuchter Autoschieber. Und seine Hände legen sich brav auf die Motorhaube, mitten in den braunen Matsch... Rolf Silber, Fernsehregisseur und Drehbuchautor ("Käpt'n Blaubär"), haut zum Auftakt von "Echte Kerle" kräftig auf die Kacke. Aber eigentlich nur, um anschließend im deutlichen Kontrast mit leisem Humor und wirklich bewegenden Momenten die Geschichte eines homophil "bewegten Mannes" zu erzählen:

    Kripo-Kommissar Christoph Schwenk (Christoph M. Ohrt), Leiter der "Operation Jauche", wird von seiner Frau vor die Tür gesetzt. Ganz gedemütigter Macho, säuft er sich die Hucke voll, fällt vom Barhocker - und wacht in reichlich behaarten Armen wieder auf. Die gehören dem schönen Automechaniker Edgar (Tim Bergmann), der nicht nur in Christoph verliebt ist, sondern auch ein Gästezimmer hat. Widerwillig läßt sich Christoph auf die Zwei-Mann-WG ein, entwickelt Sympathie für Edgar und reagiert schließlich sogar eifersüchtig auf dessen Lover. Als es bei einem Techtelmechtel mit der Polizeikollegin Helen (Carin C. Tietze) im Bett nicht klappt, glaubt nicht nur sie, daß Christoph schwul ist. Auch den Kripo-Kumpeln, die mit Vorliebe nackt duschend derbe Zoten reißen, ist Christophs neuer Umgang suspekt. Zumal Ed auch noch Joints raucht und Autos verschiebt...

    Schwächen zeigt "Echte Kerle" nur dann, wenn die wenig gelungenen Frauenfiguren zu Wort kommen. Zwischen den Männern klappt alles: gute Dialoge, witzige, unverklemmte Szenen, Küsse und auch Tränen. Das macht den Film stark.

    Copyright: TV TODAY, 1996

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Celina de Cuveland

    0175/982 40 20

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -7°C - -1°C
    Samstag

    -5°C - -1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!