40.000
  • Startseite
  • » Kritik: "Beerenrülpser" helfen gegen die böse Hexe
  • Kritik: "Beerenrülpser" helfen gegen die böse Hexe

    Filme wie dieser sind selten geworden im Kino. "Prop Berta" ist eine klassische Puppenanimation, der man die liebevolle Handarbeit mit größtem Vergnügen ansehen kann. Die Geschichte verbreitet erträgliche Spannung und charmanten Witz.

    Der Regisseur Per Fly hat gar nicht erst versucht, mit Action, schwierigen Gags oder überladener Story den Spagat zwischen dem ganz kleinen, mittleren und älteren Publikum zu schaffen. "Prop Berta" ist ein Spaß für Kinder jeden Alters.

    Der kleine Herr Prop hat ein Haus am Wald geerbt und möchte dort einziehen. Doch gleich bei seiner Ankunft in der fremden Stadt stößt er auf Schwierigkeiten: Mehr als deutlich geben ihm Polizei, Bürgermeister und Stadtbewohner zu verstehen, dass er besser gleich wieder verschwinden sollte, weil im Wald eine Hexe wohnt. Doch Prop lässt sich nicht beirren - auch davon nicht, dass das Häuschen eine verfallene Bruchbude ist, in der eine Kuh lebt.

    Und Kuh Berta plappert munter drauflos

    Schnell werden der gutmütige Prop und die temperamentvolle Kuh Berta Freunde. Nachdem sie ein paar Waldtrollen, den "Beerenrülpsern", aus der Patsche geholfen haben, revanchieren die sich mit der Erfüllung eines Wunsches und Berta kann sprechen. Und gemeinsam versuchen sie, das Problem mit der bösen Hexe zu lösen.

    Erst freundlich, dann aber entschieden kämpferisch widersetzen sie sich dem Willen der Hexe, die keine Menschen in ihrer Nachbarschaft ertragen kann. Von den Stadtbewohnern haben sie keine Unterstützung zu erwarten. Die haben sich ängstlich mit der Hexe arrangiert und fürchten nichts mehr als deren Wut.

    Am Ende wird sogar die böse Hexe eine liebe Oma

    Natürlich geht alles gut aus. Prop beweist Ideenreichtum und Mut, die munter drauflos plappernde Berta wird vorübergehend zum wilden Stier und die Hexe verwandelt sich nach vielen fiesen Aktionen doch noch in eine liebe alte Frau. Dass die meisten der fantasievoll gestalteten Figuren auch noch einen herrlichen Gesangsauftritt haben und rappen und rocken was das Zeug hält, macht das harmlose Vergnügen komplett.

    Karin Zintz, dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 267

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    1°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    Freitag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!