40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Außerirdisch spannender Familienfilm um ein Brettspiel
  • Kritik: Außerirdisch spannender Familienfilm um ein Brettspiel

    Das alte Blechspiel «Zathura» bringt den zerstrittenen Brüdern Walter und Danny mehr Weltraumabenteuer als ihnen lieb sein kann. Schon der erste Spielzug katapultiert sie samt Haus ins All, in die Nähe des bedrohlichen Planeten «Zathura».

    Auf ihrer kosmischen Reise begegnen sie echsenähnlichen Zorgon-Ungeheuern, einem rasend wilden Roboter und zerstörerischen Meteoritenschwärmen. In Vielem erinnert «Zathura. Ein Abenteuer im Weltraum» an den Film «Jumanji», in dem sich die Handlung ebenfalls um ein Brettspiel dreht.

    Aus dem Kinderbuch von Chris Van Allsburg («Jumanji», «Polar Express») ist ein anrührender, temporeicher und außerirdisch spannender Familienfilm für über Sechsjährige geworden. Die Story setzt weniger, aber auch auf digitale Spezialeffekte und dafür mehr auf handgemachte Kulissen. Jede Explosion, jeder Brand und jedes abgedeckte Dach sei real und kein Videospiel, betonen die Produzenten. So lebensbedrohlich die Katastrophen in dem Fantasystreifen sind, sie haben auch ihr Gutes. Die beiden Kinder beenden auf der spannenden Reise ihre Stänkereien und finden als Freunde zueinander.

    Dabei beginnt die knapp 90-minütige Handlung etwas umständlich mit einem Ballspiel, bei dem der Vater die ewigen Kämpfe der beiden Streithähne beenden will. Tim Robbins ist nicht nur im wahren Leben unter anderem als Filmemacher («Dead Man Walking») viel beschäftigt. Als frisch geschiedener Film-Daddy und Designer in dem Streifen von Regisseur John Favreau hat er kaum Zeit für seine Söhne und die pubertierende Tochter Lisa (Kirsten Stewart).

    Allein gelassen, findet der sechsjährige Danny (Jonah Bobo) im Keller des Hauses das magische Spiel «Zathura» aus altem gepressten Blech, auf dem sich kleine Raumschiffe zum Ziel bewegen. An einer kleinen Kurbel zieht er eines auf, eine Spielkarte mit der Aufschrift Meteoritenschauer springt heraus. Und in diesem Moment passiert es auch schon: Die glühend heißen Brocken krachen auf das Haus nieder und durchlöchern es. Als Danny und sein 10 Jahre alter Bruder Walter (Josh Hutcherson) fliehen wollen, ist das traute Heim schon in den dunklen Tiefen des Alls.

    Wenn sie nicht den Rest ihrer Tage im Weltraum verbringen wollen, müssen die Brüder das kniffelige Spiel beenden. Bei ihren Kämpfen geht die teure Immobilie nicht nur immer weiter in die Brüche, die beiden werden auch unaufhaltsam von der tödlichen Schwerkraft des dunklen Planeten «Zathura» angezogen. Ein Astronaut (Dax Shepard) schneit auf der turbulenten Reise herein und zeigt den Kindern, wie es sich auch ohne Schummeln spielen lässt und wie Aliens zu überlisten sind.

    Regisseur Favreau spürt in dem Film alten Science-Fiction-Geschichten wie Steven Spielbergs «E.T - Der Außerirdische» und «Krieg der Sterne» von George Lucas nach. Mit «Zathura» will er auf gleiche und doch neue Weise die ganze Familie unterhalten. «Ich wollte auf keinen Fall nur Kinder, die laut schreien, wenn das Monster zu sehen ist», sagt er.

    Für die beiden Jungen, die sich bei zwei Castings jeweils gegen 500 Bewerber durchsetzen konnten, bedeutete der dreimonatige Dreh neben schauspielerischen vor allem körperlichen Einsatz: am Set in Gerüsten angeschnallt an Drähten herumzubaumeln und in wackelnden Geräten herumgeschleudert zu werden. Nicht nur das haben sie überstanden - auch im Film kehren sie unbeschadet zurück.

    dpa

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!