40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Arnold Schwarzenegger in der Komödie "Versprochen ist versprochen"
  • Kritik: Arnold Schwarzenegger in der Komödie "Versprochen ist versprochen"

    Frankfurt/M (AP) Auf ein Klopfzeichen des Weihnachtsmanns wird eine Klappe in der Tür geöffnet. Es erscheint der Bart eines zweiten Weihnachtsmanns: "Parole?" - "Glöckchen klingt. Batman stinkt." - "Okay, komm rein." Die Weihnachtsmänner sind Betrüger und verkaufen defektes Spielzeug. Doch der geleimte Vater wird von Arnold Schwarzenegger dargestellt, woraus sich der Fortgang der Ereignisse bereits ergibt. Action, Klamauk, einige witzige Szenen und eine große Portion Kitsch dazu - fertig ist der Film "Versprochen ist versprochen". Wer Fast Food aus Hollywoods Weihnachtsbäckerei liebt, kommt auf seine Kosten.

    Schwarzenegger sagte, er habe nach seinem knallharten Action-Thriller "Eraser" ein beschwingteres, leichteres Projekt gebraucht. "Ich suchte nach einer Komödie, die ich im Frühjahr drehen konnte, damit sie zu Weihnachten in die Kinos kommen konnte." Seine Wahl fiel auf die Abenteuer eines Vaters, der an Heiligabend losstürmt, um das Geschenk für seinen Sohn zu kaufen. In den deutschen Kinos startet das Chaos am kommenden Donnerstag.

    Der kleine Jamie wünscht sich nur eines: den Helden aus der Fernsehserie "Turbo Man" - wie der Nachbarsjunge und alle in seiner Klasse. Vater Howard Langston steht unter großem Druck, ihm diesen Wunsch zu erfüllen, denn vor lauter Arbeit hat er Frau und Sohn das ganze Jahr über vernachlässigt. Nicht einmal als Jamie den violetten Karategürtel bekam, hatte Langston Zeit.

    Der siebenjährige Jake Lloyd spielt den enttäuschten Jungen überzeugend. An seiner Seite wird besonders deutlich, daß Schwarzeneggers schauspielerische Mittel begrenzt sind: Ohne Action oder Jux steht er auf verlorenem Posten. Aber die Qual endet nach wenigen Minuten, der Streifen ist eine Screwball-Komödie und kein Problemfilm.

    Im Kaufhaus erfährt der entsetzte Vater nämlich, daß der Turbo Man schon seit Thanksgiving ausverkauft ist, und dreht völlig durch. In der folgenden Stunde sehen die Zuschauer, wie er Regale umstürzt, Konkurrenten austrickst und eine Hundertschaft Weihnachtsmänner verprügelt. Auf der Jagd nach der Figur hetzt er durch die ganze Stadt. Derweil wird seine Frau von dem geschiedenen Nachbarn Ted beim Plätzchenbacken umworben. Der perfekte Ted hat seine Geschenke natürlich schon lange besorgt, für seinen Sohn neben dem Turbo Man sogar noch ein Rentier.

    Der Film wurde mit großem Aufwand im Frühjahr und Sommer gedreht. Bei der großen Weihnachtsparade schneite es fünf Tonnen Konfetti in rot und gold, und 1.500 Komparsen schwitzten bei 30 Grad in der Sonne Kaliforniens. Der Designer Leslie McDonald, der schon die Kostüme für "Batman" und die "Power Rangers" entworfen hatte, stattete auch den Turbo Man aus, der schließlich leibhaftig auftritt.

    Bei der Weihnachtsparade kommt es zum großen Finale. Langston, der Verzweiflung nahe, kann seine Muskeln spielen lassen. "Ich peppe meine Laufbahn mit dem Wechsel von Action und Komödien etwas auf", erklärte Schwarzenegger. "Aber ich muß aufpassen, meine Action-Fans nicht vor den Kopf zu stoßen. Daher ist es sehr wichtig, daß alle meine Komödien auch Action-Elemente haben, wenn auch in anderem Stil." So krümmt auch eine explodierende Bombe nur ein paar Haare, und das Happy End ist unendlich süß und leicht.

    Von AP-Korrespondent Roland Losch

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -2°C - 2°C
    Donnerstag

    3°C - 6°C
    Freitag

    4°C - 8°C
    Samstag

    6°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!