40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Acht Regisseure im Elend
  • Kritik: Acht Regisseure im Elend

    Jenen Kindern, die überall auf der Welt in ihrem Elend unsichtbar bleiben, soll «All the invisible Children - Alle Kinder dieser Welt» zumindest auf der Leinwand Gesichter geben. Prominente internationale Regisseure sind an diesem Projekt beteiligt, das in Zusammenarbeit mit UNICEF, dem World Food Programme (WFP) und dem italienischen Außenministerium realisiert wurde. In sieben Episoden illustrieren die Filmemacher Kinderelend auf allen Kontinenten.

    Afrikanischen Kindersoldaten widmete der ägyptische Regisseur Mehdi Charef seinen Beitrag. Emir Kusturica greift in seine kunterbunte Repertoirekiste, um die kriminelle Endlosschleife im Leben eines zum Klauen abgerichteten Zigeunerjungen mit burlesker Komik ab absurdum zu führen. Katia Lund folgt zwei Kindern kreuz und quer durch Sao Paolo bei ihrem abenteuerlichen Transport von wiederverkaufbarem Müll. Lunds Episode ist authentisch und spannend und darum neben Spike Lees «Jesus Children of America» einer der überzeugendsten Beiträge zu diesem Omnibusfilm.

    Dramatischer Teufelskreis von Drogen und Aids

    Lee zeigt einen präzisen Ausschnitt aus dem dramatischen Teufelskreis von Drogen und Aids. Seine Protagonistin, ein junges schwarzes Mädchen, wird wegen seiner Junkie-Eltern in der Schule gemobbt und muss erfahren, dass es HIV-infiziert ist. Banal erscheint John Woos Geschichte zweier kleiner Mädchen, in der er Reichtum und Armut in einer chinesischen Großstadt konfrontiert. Stefan Veneruso erzählt von Kleinkriminellen, die um ihre Kindheit betrogen sind. Ridley Scott und seine Tochter Jordan lassen traumatisierende Kindheitserfahrungen von Krieg und Zerstörung in den Erinnerungen eines Fotografen auferstehen.

    Der gute Zweck scheint ein Projekt zu heiligen, das ohne den karitativen Gedanken wenig Überzeugungskraft besitzt. Der moralische Anspruch verdeckt das kreative Armutszeugnis dieser Kompilation.

    dpa

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -7°C - -1°C
    Samstag

    -5°C - -1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!