40.000
  • Startseite
  • » Korallen sind pflegeleichte Tiere
  • Aus unserem Archiv

    Korallen sind pflegeleichte Tiere

    Korallen sind für kleine Meerwasseraquarien gut geeignet. Halter haben bei ihnen viel Auswahl, denn insgesamt gibt es rund 6000 Arten.

    Korallen sind pflegeleicht
    Korallen fühlen sich sogar in kleinen Becken wohl - wenn diese mit Meerwasser gefüllt sind.
    Foto: Ulli Gerlach/FLH/dpa-tmn

    Overath (dpa/tmn). Korallen sind im Aquarium ein bunter Hingucker. Für Einsteiger zu empfehlen sind besonders Weich- und Hornkorallen: Sie sind sehr robust und pflegeleicht und haben recht geringe Ansprüche an ihre Umgebung, sagt Stefan Schmölzing von der Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren.

    Korallen haben aber unterschiedliche Bedürfnisse, was Licht angeht: Viele brauchen zum Beispiel eine Kombination aus blauem und weißem Licht. Außerdem ist die Wasserströmung wichtig. Strömungspumpen sorgen dafür, dass die Korallen permanent von frischem Wasser umspült werden und genug Sauerstoff bekommen. Einsteiger sollten sich im Handel beraten lassen, um das Becken richtig auszustatten.

    Anders als oft vermutet, handelt es sich bei Korallen nicht um Pflanzen, sondern um Nesseltiere. Sie wachsen am steinigen Meeresboden fest und bilden dort Kolonien. Die im Handel erhältlichen Exemplare sind Nachzuchten.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!