40.000
  • Startseite
  • » Koalition will keine strenge Hartz IV-Arbeitspflicht
  • Koalition will keine strenge Hartz IV-Arbeitspflicht

    Berlin (dpa). Die schwarz-gelbe Koalition lehnt eine strenge Arbeitspflicht für Hartz-IV-Empfänger ab. Die Koalitionsspitzen distanzierten sich bei ihrem Treffen im Kanzleramt von dem Vorstoß von Hessens Ministerpräsident Roland Koch. Im Koalitionsausschuss sei die Auffassung vertreten worden, dass es keinen entsprechenden Änderungsbedarf an der Hartz-IV-Regelung gebe, erfuhr die dpa aus Koalitionskreisen. Koch hatte am Wochenende gefordert, Hartz-IV- Empfänger zur Arbeit zu verpflichten.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    7°C - 17°C
    Dienstag

    2°C - 11°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!