40.000
  • Startseite
  • » Klimagipfel geht weiter - Randale und Festnahmen
  • Klimagipfel geht weiter - Randale und Festnahmen

    Kopenhagen (dpa). Mit Tränengas und Wasserwerfern ist die Polizei in der Nacht in Kopenhagen gegen Klima-Randalierer vorgegangen. Beamte nahmen auf einem besetzten Kasernengelände knapp 200 Menschen fest. Mehrere Gruppen hatten zuvor Barrikaden errichtet, Feuer entzündet und Brandsätze gegen die Polizei geworfen. Der UN-Gipfel wird heute mit neuen Verhandlungen zwischen Entwicklungsländern und Industrienationen fortgesetzt. Umweltminister Norbert Röttgen forderte vor allem die USA und China zu weitergehenden Zusagen auf.

    Kopenhagen (dpa) - Mit Tränengas und Wasserwerfern ist die Polizei in der Nacht in Kopenhagen gegen Klima-Randalierer vorgegangen. Beamte nahmen auf einem besetzten Kasernengelände knapp 200 Menschen fest. Mehrere Gruppen hatten zuvor Barrikaden errichtet, Feuer entzündet und Brandsätze gegen die Polizei geworfen. Der UN-Gipfel wird heute mit neuen Verhandlungen zwischen Entwicklungsländern und Industrienationen fortgesetzt. Umweltminister Norbert Röttgen forderte vor allem die USA und China zu weitergehenden Zusagen auf.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!