40.000
  • Startseite
  • » Kind hat Trotzanfall: Ruhig und sachlich bleiben
  • Aus unserem Archiv

    FürthKind hat Trotzanfall: Ruhig und sachlich bleiben

    Schreit und tobt das Kind in einem Trotzanfall, hilft am besten Gelassenheit. Gelinge es Eltern, ruhig und sachlich zu bleiben, werde sich das Kind eher wieder beruhigen, sagt Andreas Hundsalz von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth.

    «Wenn Eltern sich ihrerseits ärgern und wütend oder gekränkt sind, weil das Kind etwas anderes will, wird der Konflikt gesteigert», so Hundsalz. Die Trotzphase ist untrennbar mit der Entwicklung des eigenen Ichs und der Entdeckung eigener Kompetenzen verbunden. Für das Kleinkind ist das eine wichtige und wegweisende Erfahrung, erläutert der Diplom-Psychologe. Insofern seien Kinder immer enttäuscht oder wütend, wenn Eltern sich ihrem Willen entgegenstellen. Je nach Temperament trotzten manche Kinder mehr, manche weniger.

    Bundeskonferenz für Erziehungsberatung: www.bke.de

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!