40.000
  • Startseite
  • » Kiel verteidigt Tabellenspitze - Flensburg dicht dahinter
  • Schwächen im Abschluss bei THW

    Kiel verteidigt Tabellenspitze - Flensburg dicht dahinter

    Melsungen (dpa). Rekordmeister THW Kiel hat die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga verteidigt. Die Norddeutschen gewannen bei der MT Melsungen mit 30:23 (18:10).

    Tabellenführer
    Trainer Alfred Gislason hat mit dem THW Kiel die Tabellenführung verteidigt.
    Foto: Daniel Karmann - dpa

    Mit 26:2 Punkten ist das Team von Trainer Alfred Gislason am 14. Spieltag Erster, die SG Flensburg-Handewitt rangiert mit einer Partie weniger und 24:2 Zählern auf Platz zwei. In einem Nachholspiel vom sechsten Spieltag gewannen die Schleswig-Holsteiner gegen den SC DHfK Leipzig. Beim 31:23 (14:10) hatte der Aufsteiger aus Sachsen in der Flens-Arena keine Chance.

    Kiel tat sich in der mit 4300 Zuschauern ausverkauften Rothenbach-Halle in Kassel nur zu Beginn schwer und offenbarte Schwächen im Abschluss. Melsungen ging 3:1 in Führung. Doch dann kamen die „Zebras“ in Fahrt, bewegten sich gut in Abwehr und Offensive. In nur drei Minuten drehten sie den Rückstand in ein 6:3. Melsungen fand kein Gegenmittel mehr, Kiel ging mit acht Toren Vorsprung in die Halbzeitpause.

    „So stark habe ich den THW in dieser Saison noch nicht gesehen“, sagte Sport1-Experte Stefan Kretzschmar. In Flensburg war es auch nur bis zum 6:6 spannend, danach zogen die Gastgeber davon. Bester Werfer war Anders Eggert mit zwölf Toren. SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke verkündete zudem die Vertragsverlängerung mit Kreisläufer Anders Zachariassen bis 2019.

    Liveticker Handball-Bundesliga

    Termine THW Kiel

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Celina de Cuveland

    0175/982 40 20

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -7°C - 0°C
    Montag

    -2°C - 1°C
    Dienstag

    -2°C - 2°C
    Mittwoch

    -4°C - 3°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!