40.000
  • Startseite
  • » Keine Steuerersparnis ohne amtlichen Trauschein
  • Keine Steuerersparnis ohne amtlichen Trauschein

    Berlin (dpa/tmn). Seit Anfang 2009 können Paare in der katholischen Kirche vor den Altar treten, ohne vorher standesamtlich getraut worden zu sein. Eine kirchliche Eheschließung hat aber keine Auswirkungen auf die einkommensteuerrechtliche Situation des Paares.

    Darauf macht der Bund der Steuerzahler in Berlin aufmerksam. Eine gemeinschaftliche Veranlagung gibt es nur für standesamtlich getraute Paare. Sie können den meist günstigeren Ehegattensplittingtarif nutzen. Wird die standesamtliche Trauung noch bis zum 31. Dezember 2009 nachgeholt, kann das Ehepaar für das gesamte Kalenderjahr das Ehegattensplitting in Anspruch nehmen.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -7°C - 1°C
    Freitag

    -3°C - 1°C
    Samstag

    -4°C - 2°C
    Sonntag

    -4°C - 1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!