40.000
  • Startseite
  • » Keine Manipulation in der Basketball-Bundesliga
  • Keine Manipulation in der Basketball-Bundesliga

    Frankfurt/Main (dpa). Die Basketball-Bundesliga (BBL) ist nicht von Spielmanipulationen betroffen.

    Obwohl der BBL bisher die Akteneinsicht durch die Staatsanwaltschaft Bochum nicht gewährt wurde, hat die Liga aus gesicherten Quellen erfahren, dass keinerlei Belege dafür vorliegen, dass eine Partie manipuliert wurde. Es lägen auch keine Erkenntnisse darüber vor, dass der Versuch unternommen wurde, eine Partie durch einen Spieler, einen Schiedsrichter oder durch Dritte zu manipulieren, teilte die BBL mit. «Die BBL ist somit vom Verdacht der Spielmanipulation nicht betroffen. Dies ist eine Erleichterung», sagte Geschäftsführer Jan Pommer.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -7°C - 0°C
    Montag

    -2°C - 1°C
    Dienstag

    -2°C - 2°C
    Mittwoch

    -4°C - 3°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!