40.000
  • Startseite
  • » Keine Haare nach Blondierung: 5000 Euro Schmerzensgeld
  • Aus unserem Archiv

    CoburgKeine Haare nach Blondierung: 5000 Euro Schmerzensgeld

    Eine Friseurkundin, die nach einer Haarblondierung jetzt dauerhaft eine kahle Stelle am Kopf hat, hat vom Landgericht Coburg 5000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen bekommen. Die Frau hatte beim Färben eine Verätzung am Hinterkopf erlitten. Auf der etwa fünf mal fünf Zentimeter großen Stelle wachsen nie wieder Haare. Sie forderte 20 000 Euro Schmerzensgeld von der Friseurin und deren Chefin. Die Versicherung der Beklagten hielt aber 5000 Euro für ausreichend. Das Urteil ist rechtskräftig.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!