40.000
  • Startseite
  • » Keine Gespräche zur Abwendung des Lufthansa-Streiks
  • Keine Gespräche zur Abwendung des Lufthansa-Streiks

    Frankfurt/Main (dpa). Bei der Deutschen Lufthansa gibt es keine Signale für eine neue Verhandlungsrunde. Derzeit gebe es keine Gespräche, sagte eine Sprecherin des Unternehmens in Frankfurt. Die Pilotenvereinigung Cockpit hat für den kommenden Montag zu einem Streik aufgerufen. Etwa 4000 Piloten sollen bis einschließlich Donnerstag die Arbeit niederlegen. Das wäre der größte Ausstand in der Geschichte der Fluglinie. Die Lufthansa will heute einen Not- Flugplan veröffentlichen.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    2°C - 12°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C
    Freitag

    4°C - 12°C
    Samstag

    4°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!