40.000
  • Startseite
  • » Keine Deutschen an Bord der Beiruter Unglücksmaschine
  • Keine Deutschen an Bord der Beiruter Unglücksmaschine

    Beirut (dpa). Vor der libanesischen Küste ist am frühen Morgen ein Flugzeug mit 90 Menschen an Bord abgestürzt. Nach Berichten örtlicher Medien wurden sieben Überlebende gerettet. Über das Schicksal der übrigen Menschen ist bislang nichts bekannt. Die Boeing 737 der Ethiopian Airlines war auf dem Weg von Beirut nach Addis Abeba. Bei den Fluggästen handelt es sich überwiegend um Libanesen und Äthiopier. Deutsche waren nach Angaben der Fluggesellschaft nicht an Bord.

    Beirut (dpa) - Vor der libanesischen Küste ist am frühen Morgen ein Flugzeug mit 90 Menschen an Bord abgestürzt. Nach Berichten örtlicher Medien wurden sieben Überlebende gerettet. Über das Schicksal der übrigen Menschen ist bislang nichts bekannt. Die Boeing 737 der Ethiopian Airlines war auf dem Weg von Beirut nach Addis Abeba. Bei den Fluggästen handelt es sich überwiegend um Libanesen und Äthiopier. Deutsche waren nach Angaben der Fluggesellschaft nicht an Bord.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!