40.000
  • Startseite
  • » Keine Absage der olympischen Rodel-Rennen
  • Keine Absage der olympischen Rodel-Rennen

    Whistler (dpa). Die olympischen Rodel-Rennen sollen trotz des tödlichen Unfalls des Georgiers Nodar Kumaritaschwili wie geplant stattfinden. Dies entschied die Jury des Rodel-Weltverbandes FIL.

    Die ersten beiden der vier Läufe werden am 13. Februar in Whistler ausgetragen. Das Finale der Männer ist für den 14. Februar angesetzt. Vor den ersten beiden Läufen des olympischen Trainings sollen zudem noch zwei zusätzliche Trainingsdurchgänge durchgeführt werden. Als neue Sicherheitsmaßnahmen sollen im Zielbereich, in dem der 21- jährige Kumaritaschwili aus der Bahn katapultiert worden war, die Banden erhöht werden.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Jennifer de Luca

    0261/892267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -7°C - 1°C
    Freitag

    -3°C - 1°C
    Samstag

    -4°C - 2°C
    Sonntag

    -4°C - 1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!