40.000
  • Startseite
  • » Kein schnelles Ergebnis bei Bildungsgipfel erwartet
  • Kein schnelles Ergebnis bei Bildungsgipfel erwartet

    Berlin (dpa). Beim Bildungsgipfel zeichnet sich kein schnelles Ergebnis ab. Bund und Länder ringen um die Verteilung zusätzlicher Milliarden. Die Länder erwarten, dass der Bund ihnen bei der Umverteilung der Umsatzsteuer entgegenkommt. Das erfuhr die dpa nach den Beratungen der Länder-Regierungschefs in Berlin. Einen Vorschlag dazu soll es bis zum 10. Juni 2010 geben. Dieser soll zusätzliche Bildungsausgaben der Länder ermöglichen. Die SPD-regierten Länder scheiterten mit schärferen Forderungen an den Bund.

    Berlin (dpa) - Beim Bildungsgipfel zeichnet sich kein schnelles Ergebnis ab. Bund und Länder ringen um die Verteilung zusätzlicher Milliarden. Die Länder erwarten, dass der Bund ihnen bei der Umverteilung der Umsatzsteuer entgegenkommt. Das erfuhr die dpa nach den Beratungen der Länder-Regierungschefs in Berlin. Einen Vorschlag dazu soll es bis zum 10. Juni 2010 geben. Dieser soll zusätzliche Bildungsausgaben der Länder ermöglichen. Die SPD-regierten Länder scheiterten mit schärferen Forderungen an den Bund.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!