40.000
  • Startseite
  • » Kauder für «lückenlose Aufklärung» in Fall Kundus
  • Kauder für «lückenlose Aufklärung» in Fall Kundus

    Berlin (dpa). Der Bericht der «Bild»-Zeitung über zurückgehaltene Informationen zum NATO-Bombardement auf zwei Tanklaster nahe dem afghanischen Kundus schlägt hohe Wellen. Unions-Fraktionschef Volker Kauder forderte in der ARD lückenlose Aufklärung. Die Frage sei: War der Ex-Verteidigungsminister von den Berichten der Feldjäger informiert? Das Verteidigungsministerium verwies auf Minister Karl- Theodor zu Guttenberg. Der hatte personelle Konsequenzen angekündigt, sollte er nicht alle Informationen dazu bekommen haben.

    Berlin (dpa) - Der Bericht der «Bild»-Zeitung über zurückgehaltene Informationen zum NATO-Bombardement auf zwei Tanklaster nahe dem afghanischen Kundus schlägt hohe Wellen. Unions-Fraktionschef Volker Kauder forderte in der ARD lückenlose Aufklärung. Die Frage sei: War der Ex-Verteidigungsminister von den Berichten der Feldjäger informiert? Das Verteidigungsministerium verwies auf Minister Karl- Theodor zu Guttenberg. Der hatte personelle Konsequenzen angekündigt, sollte er nicht alle Informationen dazu bekommen haben.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -7°C - 0°C
    Montag

    -2°C - 0°C
    Dienstag

    -2°C - 3°C
    Mittwoch

    -4°C - 2°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!