40.000
  • Startseite
  • » Kartellamt verhängt Millionen-Geldbußen gegen Kaffeeröster
  • Kartellamt verhängt Millionen-Geldbußen gegen Kaffeeröster

    Bonn (dpa). Die großen Kaffee-Anbieter Tchibo, Melitta und Dallmayr haben anscheinend jahrelang ihre Preise künstlich hoch gehalten. Wegen unerlaubter Preisabsprachen hat das Bundeskartellamt Geldbußen in Höhe von knapp 160 Millionen Euro gegen sie verhängt. Die Melitta Kaffee GmbH will die Geldbuße nicht akzeptieren. Das Unternehmen habe mit den Kartellbehörden zusammengearbeitet, um zu einer Aufklärung beizutragen, teilte Sprecherin Annette Kahre mit. Melitta werde Rechtsmittel einlegen. 

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    4°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 13°C
    Sonntag

    8°C - 19°C
    Montag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!