40.000
  • Startseite
  • » «Kämpferherz» Riesch bangt weiter - Blutwerte ok
  • Aus unserem Archiv

    «Kämpferherz» Riesch bangt weiter - Blutwerte ok

    Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Das Fieber bei Maria Riesch sank von 39,8 auf 38 Grad, die Blutwerte waren in Ordnung - aber hat das «Kämpferherz» genug Kraft für die größte Gold-Chance?

    Sorgenkind
    Olympiasiegerin Maria Riesch leidet an einer Virusgrippe.

    Mit Medikamenten, Vitaminen und vor allem viel Ruhe soll die Doppel-Olympiasiegerin nach ihrer Virusgrippe für den Start in der Super-Kombination irgendwie fit werden. «Aber es sind nicht Blutwerte, die den Berg runterfahren, sondern es ist Maria», sagte Mannschaftsarzt Hannes Scherr in Garmisch-Partenkirchen. «Maria hat ein großes Kämpferherz. Sie wird alles dran setzen, dass sie starten kann.»

    Das letzte Training vor der Super-Kombination am Freitag ließ die 26-Jährige nach Rücksprache mit der medizinischen Abteilung im Deutschen Skiverband (DSV) aus. «Wir wollen in keinem Fall ein Risiko eingehen und arbeiten daran, dass sie in sämtlichen Wettbewerben teilnehmen kann», sagte Scherr, dessen Ausführungen von neun Kameras gefilmt wurden. Riesch sei auf dem Weg der Besserung, aber man könne keine längerfristige Prognose abgeben. «Wir schauen von Stunde zu Stunde, von halbem Tag zu halbem Tag.»

    Alpin-Chef Wolfgang Maier gab sich zuversichtlich. «Ich bin der Hoffnung, dass unsere Mediziner die Dinge gut in Ordnung bringen.» Riesch werde aber nur starten, wenn sie die Herausforderung bewältigen könne, betonte Maier.

    Aus dem DSV-Lager und auch aus dem Umfeld Rieschs gab es keine Prognose über die Startchancen. Die 26-Jährige fühlte sich neben der erhöhten Temperatur schlapp. «Wir werden sie keinem Risiko aussetzen, wenn sie Einschränkungen hat. Dann wird sie sicher nicht fahren», sagte Internist Scherr.

    Auch der Start der Amerikanerin Lindsey Vonn ist nicht sicher. Im dicken weißen Anorak mit Kapuze fuhr die Abfahrts-Olympiasiegerin, die wegen der Folgen einer Gehirnerschütterung den 9. Februar im Dunkelzimmer verbrachte, im Testlauf am Tag darauf die Piste - zumindest teilnehmen dürfte sie wie auch Riesch. Die deutsche Slalom-Weltmeisterin hatte das aus Sicherheitsgründen notwendige Training schon verbucht; wenngleich sie sofort nach dem Start abschwang.

    Die beiden großen Alpin-Damen dürften damit im Rennen starten - wenn sie sich gesund genug fühlen. «Ich hoffe, dass Maria teilnimmt. Sie ist eine Kämpferin», sagte Vonn. Hinter Riesch und Vonn zählen die Amerikanerin Julia Mancuso, Anja Pärson aus Schweden oder Elisabeth Görgl (Österreich) zu den Medaillenanwärtern.

    Zwar nahm Riesch in Garmisch-Partenkirchen an der Hangbesichtigung in der Früh teil, danach ging es aber sofort zur Behandlung ihrer Virusgrippe ins Teamhotel. «Ich versuche alles, um bei der Super-Kombination starten zu können», sagte die Slalom-Weltmeisterin, die Bronze im Super-G geholt hatte. Noch am selben Abend hatte sie sich «nicht wohl» gefühlt und Fieber bekommen. Das Pendeln zwischen Wohnung und Hotel habe keine Auswirkungen, meinte der Dokter. «Daheim schläft man ein bisschen besser.»

    Der gesundheitliche Rückschlag gefährdet nicht nur die anvisierte Kombinations-Medaille. Denn nur zwei Tage nach dieser Disziplin aus Abfahrt und Slalom stünde am Sonntag für die deutsche Vorzeige-Alpine die Abfahrt auf der Kandahar an. Noch hat Riesch kein komplettes Training absolviert. «Du hast immer einen Vorteil, wenn du runtergefahren bist. Aber wir würden es nicht riskieren, wenn wir nicht sicher wären, dass sie diesen Nachteil kompensieren kann», betonte Maier.

    «Wir hätten auch noch gerne eine Medaille, aber in der Priorität steht die Maria vorn», sagte Maier. Auch nachdem das Fieber von 39,8 auf 38 Grad gesunken sei, habe die Gesundheit Vorrang. «Wenn es nicht geht, dann sind wir traurig drüber, weil es eine sensationelle Chance wäre. Aber dann gibt's halt 2013 wieder die Chance eine Medaille in der Super-Kombi zu holen. Und wenn es am Sonntag auch nicht geht, müssen wir auch damit leben.»

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!