40.000
  • Startseite
  • » Jena will weitere Personalkosten sparen
  • Jena will weitere Personalkosten sparen

    Jena (dpa). Der finanziell klamme Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena will sich nach Salvatore Amirante noch von weiteren Spielern trennen, um Personalkosten zu sparen.

    «Wenn ein Verein kommt, der einige unserer Spieler unbedingt verpflichten möchte, legen wir ihnen keine Steine in den Weg», bestätigte Sportdirektor Heiko Weber. Zu dem Kreis zählten die verletzungsbedingt zurückgeworfenen Tim Petersen und Jan Sievers oder Richard Kolitsch aus der zweiten Mannschaft. Dagegen soll Torwart Daniel Kraus aus der zweiten Mannschaft wieder in den Drittliga-Kader zurückkehren.

    Insider schätzen, dass die Jenaer allein durch die vor Weihnachten bekanntgegebene vorzeitige Trennung von Amirante, dessen Vertrag bis zum 30. Juni 2010 gelaufen wäre, rund 35 000 Euro eingespart haben.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Charlotte
    Krämer-Schick
    0261/892325
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    6°C - 16°C
    Freitag

    3°C - 16°C
    Samstag

    4°C - 16°C
    Sonntag

    2°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Thema
    Weniger Urlaubslust auf Türkei?

    Schön, freundlich und günstig, damit lockten bisher die die türkischen Strände vor allem deutsche Familien. Zieht Sie das nach den jüngsten Ereignissen noch?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!