40.000
  • Startseite
  • » Jemen im Visier des Anti-Terror-Kampfes
  • Jemen im Visier des Anti-Terror-Kampfes

    Sanaa (dpa). Die Terrororganisation El Kaida droht mit Anschlägen, deshalb haben die USA und Großbritannien ihre Botschaften im Jemen geschlossen. Die US-Botschaft teilte mit, die Maßnahme gelte zunächst nur für einen Tag. Spanien schränkte den Zugang zu seiner Botschaft ein. Die deutsche Vertretung blieb weiter geöffnet. Derweil geraten die islamischen Terroristen in dem arabischen Land verschärft ins Fadenkreuz: Die Regierungen in Washington und London kündigten an, eine Anti-Terroreinheit im Jemen finanzieren zu wollen.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    4°C - 10°C
    Montag

    8°C - 10°C
    Dienstag

    7°C - 12°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!