40.000
  • Startseite
  • » Jackos Leibarzt ließ sich filmen
  • HoustonJackos Leibarzt ließ sich filmen

    Michael Jacksons umstrittener Leibarzt schlägt aus seiner Bekanntheit Kapital: Conrad Murray ließ sich an seinem ersten Arbeitstag nach dem Tod des Popstars von einem britischen Kamerateam begleiten. Dafür verlangte er Geld. Die Dokumentarfilmer hätten Murray am 23. November gefilmt, um zu sehen, wie seine Patienten auf seine Rückkehr in den Job reagieren, berichtete der Internetdienst «tmz». Seit dem Tod Jacksons steht der Arzt im Zentrum der Polizeiermittlungen.

     

    Artikel drucken
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    UMFRAGE
    Urlaub in der Türkei – oder lieber nicht

    Würden Sie derzeit in der Türkei Urlaub machen?

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    15°C - 22°C
    Donnerstag

    14°C - 23°C
    Freitag

    15°C - 22°C
    Samstag

    16°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!