40.000
  • Startseite
  • » Italien: Niedrige Beteiligung bei Regionalwahlen
  • Italien: Niedrige Beteiligung bei Regionalwahlen

    Rom (dpa). Bei den zweitägigen Regionalwahlen in Italien zeichnet sich eine niedrige Wahlbeteiligung ab. Bis zum Abend hatten nur rund 35 Prozent der mehr als 40 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Das waren rund sieben Prozentpunkte weniger als bei den Regionalwahlen im Jahr 2005. Der umstrittene Ministerpräsident Silvio Berlusconi muss bei einer schwachen Wahlbeteiligung mit Verlusten für seine Partei «Volk der Freiheit» rechnen. Der Medienmogul hatte die Regionalwahlen zu einem «nationalen Test» für die Regierung erklärt, die er seit zwei Jahren zusammen mit der Lega Nord führt.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Nina Kugler
    0261/892267
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Soll Koblenz sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben?

    Die Stadt Koblenz möchte ihren Hut in den Ring werfen und sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben. Was meinen Sie dazu, ist das eine gute Idee?

    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    17°C - 27°C
    Montag

    14°C - 26°C
    Dienstag

    18°C - 29°C
    Mittwoch

    18°C - 28°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!