40.000
  • Startseite
  • » ISAF erleidet schwere Verluste
  • ISAF erleidet schwere Verluste

    Kabul (dpa). Schwere Verluste für die Internationale Afghanistan- Schutztruppe ISAF: Bei Gefechten und Anschlägen wurden heute sechs ISAF-Soldaten getötet. Die NATO-geführte Schutztruppe teilte mit, im Süden des Landes seien drei US-Soldaten bei Kämpfen ums Leben gekommen, ein weiterer Soldat sei bei einem Anschlag gestorben. Im Osten wurden zwei Soldaten bei einem Gefecht getötet. Bereits gestern war ein Soldat bei einem Sprengstoffanschlag ums Leben gekommen. In Afghanistan sind derzeit mehr als 100 000 ausländische Soldaten stationiert.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    Donnerstag

    9°C - 21°C
    Freitag

    10°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!