40.000
  • Startseite
  • » Iran will Atombehörde heute informieren
  • Iran will Atombehörde heute informieren

    Teheran (dpa). Der Iran drückt im Atomstreit aufs Tempo. Schon heute will der Gottesstaat die Internationale Atombehörde in Wien darüber informieren, die umstrittene Urananreicherung auf 20 Prozent zu beginnen. Das berichtet die Nachrichtenagentur IRNA. Von der iranischen Atomenergiebehörde heißt es, Teheran sei gezwungen, die Anreicherung selbst vorzunehmen, da es kein anderes Abkommen gegeben habe. Der Iran bleibe allerdings weiterhin offen für Kompromiss- Verhandlungen, sagte Präsident Mahmud Ahmadinedschad.

    Teheran (dpa) - Der Iran drückt im Atomstreit aufs Tempo. Schon heute will der Gottesstaat die Internationale Atombehörde in Wien darüber informieren, die umstrittene Urananreicherung auf 20 Prozent zu beginnen. Das berichtet die Nachrichtenagentur IRNA. Von der iranischen Atomenergiebehörde heißt es, Teheran sei gezwungen, die Anreicherung selbst vorzunehmen, da es kein anderes Abkommen gegeben habe. Der Iran bleibe allerdings weiterhin offen für Kompromiss- Verhandlungen, sagte Präsident Mahmud Ahmadinedschad.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!