40.000
  • Startseite
  • » Industrie kritisiert Röttgens Atom-Vorstoß
  • Industrie kritisiert Röttgens Atom-Vorstoß

    Berlin (dpa). Nach den Koalitionsparteien CSU und FDP hat auch die deutsche Industrie Kritik am Vorstoß von Umweltminister Norbert Röttgen in der Atompolitik geübt. Die Rechnung Röttgens gehe nicht auf, sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf dem «Tagesspiegel». Die erneuerbaren Energien seien als Ersatz noch zu unzuverlässig. Röttgen hatte sich für eine nur geringe Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken ausgesprochen. Kanzlerin Angela Merkel und die CDU-Führung stellten sich hinter den Umweltminister.

    Berlin (dpa) - Nach den Koalitionsparteien CSU und FDP hat auch die deutsche Industrie Kritik am Vorstoß von Umweltminister Norbert Röttgen in der Atompolitik geübt. Die Rechnung Röttgens gehe nicht auf, sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf dem «Tagesspiegel». Die erneuerbaren Energien seien als Ersatz noch zu unzuverlässig. Röttgen hatte sich für eine nur geringe Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken ausgesprochen. Kanzlerin Angela Merkel und die CDU-Führung stellten sich hinter den Umweltminister.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!