40.000
  • Startseite
  • » Immer mehr Bahnreisende - Reservierung schützt vor Rauswurf
  • Aus unserem Archiv

    BerlinImmer mehr Bahnreisende - Reservierung schützt vor Rauswurf

    Immer mehr Menschen sind mit der Bahn kreuz und quer durch Deutschland unterwegs. Wer in einem überfüllten Zug keine Reservierung hat, kann allerdings zum Aussteigen gezwungen werden.

    An Hauptreisetagen Sitzplatz reservieren
    Vor allem an den Hauptreisetagen, also an Wochenenden und Feiertagen, empfiehlt sich eine Reservierung.
    Foto: Fabian Bimmer - DPA

    Bahnfahren liegt im Trend. Allein 63 Millionen Fahrgäste reisten im ersten Halbjahr mit der Bahn im Fernverkehr, wie das Statistische Bundesamt bekanntgab. Wenn ein Fahrgast in einem vollen Fernzug jedoch keinen Sitzplatz reserviert hat, kann er vom Bahnpersonal zum Verlassen des Zuges gezwungen werden oder darf gar nicht erst einsteigen. «Die Züge haben eine maximale Auslastung, die aus Sicherheitsgründen nicht überschritten werden darf», erklärte ein Sprecher der Deutschen Bahn.

    Schuld daran ist das sogenannte offene System: In Deutschland werden die Fahrkarten für eine bestimmte Strecke verkauft, nicht für einen bestimmten Zug. Der Automat druckt also auch dann noch Tickets aus, wenn der nächste Zug auf der gewünschten Verbindung längst schon überfüllt ist. Ausgenommen davon sind nur Nachtzüge und Sprinter, in denen immer reserviert werden muss.

    «Vor allem an den Hauptreisetagen empfiehlt sich eine Reservierung, also an Freitagen und Sonntagen, an Feiertagen und Brückentagen», sagte der Bahn-Sprecher. Außerdem rät er, bei Urlaubsreisen die vier Euro für einen Sitzplatz zu investieren. Bei der Buchung im Internet weist die Bahn darauf hin, welche Züge stark nachgefragt werden.

    An den Hauptreisetagen setzt die Bahn viel mehr Züge ein als sonst. «Was aber nicht geht: An einen ICE mal noch zwei Wagen dranhängen. Denn die Züge sind fest verbunden», erklärte der Sprecher. Manchmal würde die Bahn gerne noch mehr Züge auf die Strecke schicken - doch hat sie diese nicht ohne weiteres zur Verfügung.

    Schuld daran sind unter anderem die Achsen, die häufiger in der Werkstatt geprüft werden müssen als ursprünglich erwartet, so dass weniger Wagen als geplant tatsächlich ständig im Einsatz sind. Die Deutsche Bahn berücksichtige das Problem und bestelle entsprechend mehr neue Züge, so der Sprecher. Allein im Dezember sollen 16 neue ICEs in Dienst gestellt werden.

    Destatis-Pressemitteilung

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!