40.000
  • Startseite
  • » ICE rast gegen Hirsch: Passagiere nicht verletzt
  • ICE rast gegen Hirsch: Passagiere nicht verletzt

    Schwerin (dpa). Ein ICE ist auf der Fahrt von Hamburg nach Berlin frontal mit einem Hirsch zusammengestoßen. Die 220 Fahrgäste und das Zugpersonal kamen mit dem Schrecken davon, das Tier war sofort tot. Der Zug wurde so stark beschädigt, dass die Passagiere in der Nähe von Pritzier in Mecklenburg-Vorpommern in einen Ersatzzug umsteigen mussten. Ein Gleis musste gesperrt werden, deshalb kam es zu erheblichen Verspätungen auf der Strecke. Drei Züge fielen ganz aus. Inzwischen sind die Gleise wieder frei.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 18°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!