40.000
  • Startseite
  • » Hypo Alpe Adria soll verstaatlicht werden
  • Hypo Alpe Adria soll verstaatlicht werden

    Wien (dpa). Die ins Trudeln geratene österreichische Bank Hypo Alpe Adria soll verstaatlicht werden. Das meldet die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Berufung von Finanzminister Josef Pröll. Er sprach laut APA von der schwierigsten Situation, die es für die Bankenlandschaft in den letzten Jahrzehnten gegeben habe. Es habe die große Gefahr einer Insolvenz bestanden. Laut «Süddeutscher Zeitung» könnte die BayernLB durch die Probleme bei ihrer österreichischen Tochter mindestens drei Milliarden Euro verlieren.

    Wien (dpa) - Die ins Trudeln geratene österreichische Bank Hypo Alpe Adria soll verstaatlicht werden. Das meldet die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Berufung von Finanzminister Josef Pröll. Er sprach laut APA von der schwierigsten Situation, die es für die Bankenlandschaft in den letzten Jahrzehnten gegeben habe. Es habe die große Gefahr einer Insolvenz bestanden. Laut «Süddeutscher Zeitung» könnte die BayernLB durch die Probleme bei ihrer österreichischen Tochter mindestens drei Milliarden Euro verlieren.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!