40.000
  • Startseite
  • » Holzheim will Auftaktsieg vergolden
  • Aus unserem Archiv

    Holzheim will Auftaktsieg vergolden

    Kein Teaser vorhanden

    Die Zeit der spärlich gefüllten Ränge - hier eine Szene aus dem Test gegen den TV 05 Mülheim - ist vorbei. Am Samstagabend steigt in der Diezer Sporthalle das erste Heimspiel des TuS Holzheim. Der in Kleenheim überragende Dominik Jung (am Ball) und seine Mitstreiter empfangen den TV Hersfeld.
    Die Zeit der spärlich gefüllten Ränge - hier eine Szene aus dem Test gegen den TV 05 Mülheim - ist vorbei. Am Samstagabend steigt in der Diezer Sporthalle das erste Heimspiel des TuS Holzheim. Der in Kleenheim überragende Dominik Jung (am Ball) und seine Mitstreiter empfangen den TV Hersfeld.
    Foto: Andreas Hergenha

    "Die Leistung war zufriedenstellend", sagt Holzheims Trainer Heiko Ohl rückblickend. Doch sogleich ergänzt er: "Wir haben auch noch Luft nach oben." Daran sei unter der Woche gearbeitet worden, in allen Bereich sieht der TuS-Coach noch Handlungsbedarf. "Im Angriff und im schnellen Spiel nach vorne müssen wir noch effizienter werden", sagt Ohl. "Denn sicher dürfen wir uns nicht in jedem Spiel so viele Fehler erlauben, wenn wir am Ende als Sieger vom Feld gehen wollen."

    Es ist Kritik auf hohem Niveau, die der Holzheimer Trainer übt, was indirekt natürlich als Lob für sein Team verstanden werden darf, das, so Ohl, beim Erfolg in Kleenheim "aus 14 guten Leuten" bestand. "In der Vorbereitung haben wir gesehen, dass wir nie locker lassen dürfen", warnt Ohl. "Und wenn wir jetzt unser Heimspiel verlieren, dann war der Sieg zum Auftakt quasi nichts wert."

    Dem Gegner, den die Holzheimer erwarten, droht am Samstagabend ein Fehlstart. Ihren Auftakt haben die Hersfelder mit einer 27:29-Niederlage gegen den TV Reinheim in den Sand gesetzt, sodass das Team von Reiner Dietz wesentlich mehr Druck hat als die Gastgeber. Allerdings hat der Gästetrainer Spieler in seinen Reihen, die solche Situation schon auf wesentlich höherer Ebene erlebt haben. "Wer denkt, er könne Hersfeld unterschätzen, der ist auf dem falschen Dampfer unterwegs", sagt Heiko Ohl. "Das ist eine ganz erfahrene Mannschaft."

    Hervorzuheben aus dem Kader sind drei Spieler: Torwart Kai Hüter hat schon in der Bundesliga das Tor des VfL Pfullingen gehütet. Zudem haben Jörg Ley, der nach seiner Tätigkeit als Spielertrainer von der HSG Eitra zurückgekehrt ist, und Marco Kemmerzell Erfahrungen in der 2. Bundesliga gesammelt. "Ein Spieler wie Marco Kemmerzell ist ein Alleskönner", weiß Heiko Ohl aus vielen sportlichen Begegnungen.

    Den Einzelkönnern des Gegners wollen die Holzheimer vor allem eines entgegensetzen: mannschaftliche Geschlossenheit. Die Voraussetzungen sind gut, dem TuS-Coach steht jener Kader zur Verfügung, der vergangenen Sonntag für den optimalen Auftakt gesorgt hat. "Der eine oder andere hatte mit ein paar Wehwehchen zu kämpfen", sagt Ohl. "Aber das ist immer so und bis zum Anwurf vergessen." Schließlich wollen die Holzheimer Handballer nach ihrem zweiten Saisonspiel wieder feiern - auch ohne Kirmes.

    Von unserem Redakteur Marco Rosbach

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!