40.000
  • Startseite
  • » Höhere Preise retten Gastgewerbe nicht
  • Höhere Preise retten Gastgewerbe nicht

    Wiesbaden (dpa). Auch mit deutlichen höheren Preisen hat das deutsche Gastgewerbe 2009 seinen Umsatz nicht halten können. Die Erlöse sanken nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im dritten Jahr in Folge und zwar um 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Besonders hart traf es die Beherbergungsbetriebe. Die Gastwirte hatten über das Jahr gesehen 3,3 Prozent weniger Geld in der Kasse. «Das ist der stärkste Umsatzeinbruch seit 2003», sagte der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands, Ernst Fischer.

     

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 16°C
    Sonntag

    3°C - 15°C
    Montag

    4°C - 18°C
    Dienstag

    7°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Thema
    Sommerzeit beibehalten?

    In der Nacht zu Sonntag ist es wieder so weit, wir alle bekommen eine Stunde weniger Schlaf. Denn dann wird an der Uhr gedreht und auf Sommerzeit umgestellt. Was meinen Sie, soll die Sommerzeit beibehalten werden?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!