40.000
  • Startseite
  • » Hilfstrupps müssen Umweg über Santo Domingo nehmen
  • Hilfstrupps müssen Umweg über Santo Domingo nehmen

    Santo Domingo (dpa). Die Ankunft der Hilfsgüter für Haiti verzögert sich. Augenzeugen berichten, dass der Flughafen von Haitis Hauptstadt Port-au-Prince nach dem schweren Erdbeben noch nicht angeflogen werden kann. Dort ist ein Kontrollturm eingestürzt. Die Hilfstrupps sind deshalb in der Nacht in der Hauptstadt der Dominikanischen Republik, Santo Domingo, gelandet. Es kommen sehr viele Flugzeuge, berichten Augenzeugen. Man braucht von dort aus rund fünf Stunden mit dem Auto bis Port-au-Prince.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    7°C - 17°C
    Dienstag

    2°C - 11°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!