40.000
  • Startseite
  • » Hessen will Schneise ins Steuerdickicht schlagen
  • Hessen will Schneise ins Steuerdickicht schlagen

    Wiesbaden (dpa). Hessen will eine Schneise in das Dickicht der Steuerbestimmungen schlagen. Mit zehn Vorschlägen an den Bund könnten die Steuererklärungen von Millionen Bürgern einfacher werden. Das sagte Finanzminister Karlheinz Weimar heute in Wiesbaden. Die bisherigen Bestimmungen seien extrem streitanfällig selbst bei Kleinstbeträgen. Hessen setzt vor allem auf Pauschbeträge statt vieler Einzelfallregelungen. Dem Fiskus könnten nach Weimars Schätzung damit 500 Millionen bis eine Milliarde Euro entgehen.

    Wiesbaden (dpa) - Hessen will eine Schneise in das Dickicht der Steuerbestimmungen schlagen. Mit zehn Vorschlägen an den Bund könnten die Steuererklärungen von Millionen Bürgern einfacher werden. Das sagte Finanzminister Karlheinz Weimar heute in Wiesbaden. Die bisherigen Bestimmungen seien extrem streitanfällig selbst bei Kleinstbeträgen. Hessen setzt vor allem auf Pauschbeträge statt vieler Einzelfallregelungen. Dem Fiskus könnten nach Weimars Schätzung damit 500 Millionen bis eine Milliarde Euro entgehen.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!