40.000
  • Startseite
  • » Heizungsanlage in Hochwassergebieten höher legen
  • Aus unserem Archiv

    Heizungsanlage in Hochwassergebieten höher legen

    Sankt Augustin (dpa/tmn) - In hochwassergefährdeten Gebieten ist es sinnvoll, die Heizungsanlage im Keller - wenn möglich - an die Wand hängend zu montieren. Darauf weist Frank Ebisch vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima in Sankt Augustin bei Bonn hin.

    Einige Anlagen, wie bei einer Gasheizung, können auch auf dem Dachboden oder einem anderen Zimmer stehen, erläutert Ebisch. Die Gasleitungen könnten ohne Probleme nach oben verlegt werden. Auch das Lagern von Brennstoffen entfällt dann. Theoretisch könne aber jede Heizungsanlage in einem höheren Stock des Hauses untergebracht werden, sofern die Statik das zulässt.

    Bei einer Ölheizung muss außerdem sichergestellt werden, dass der Tank fest verankert ist, damit er bei Wasser im Keller nicht aufsteigt, rät der Experte. Es sei darüber hinaus gesetzlich vorgeschrieben, dass die Räume in denen Öltanks gelagert werden, nicht durch eine gewöhnliche Tür, sondern durch eine höhergelegte Luke zugänglich sein müssen. So wird verhindert, dass sich auslaufendes Öl unkontrolliert verteilt - und auch Wasser kann so schnell nicht in den Raum eindringen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Nina Kugler
    0261/892267
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!