40.000
  • Startseite
  • » Heftige Windböe fegt Pannenhelfer von der Straße
  • Heftige Windböe fegt Pannenhelfer von der Straße

    Zell/Trier (dpa/lrs). Eine heftige Windböe hat gestern Abend das Auto eines Pannenhelfers auf der Bundesstraße 421 bei Zell an der Mosel von der Straße gefegt. Der 35-jährige Fahrer wurde dabei leicht verletzt, teilte die Polizei in Trier mit. Der Mann sei mit seinem Auto und einem leichten Anhänger in einer langgezogenen Rechtskurve von einem Windstoß so unglücklich erfasst worden, dass der Hänger umkippte und herumgewirbelt wurde. Dadurch habe der Mann die Kontrolle über das Gespann verloren und sei in den Straßengraben gefahren. Der entstandene Schaden war zunächst unklar.

    Zell/Trier (dpa/lrs) - Eine heftige Windböe hat gestern Abend das Auto eines Pannenhelfers auf der Bundesstraße 421 bei Zell an der Mosel von der Straße gefegt. Der 35-jährige Fahrer wurde dabei leicht verletzt, teilte die Polizei in Trier mit. Der Mann sei mit seinem Auto und einem leichten Anhänger in einer langgezogenen Rechtskurve von einem Windstoß so unglücklich erfasst worden, dass der Hänger umkippte und herumgewirbelt wurde. Dadurch habe der Mann die Kontrolle über das Gespann verloren und sei in den Straßengraben gefahren. Der entstandene Schaden war zunächst unklar.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!